blutwerte beim arzt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wäre es etwas dramatisches, dann würde er dich nicht vier Wochen lang warten lassen, sondern hätte notfalls eine Einweisung ins Krankenhaus veranlasst. Mach dir da mal keine Sorgen.

Was genau hat er denn gesagt? Vielleicht ist einer der Werte einfach zu hoch (zB Leberwert) für dein Medikament und du musst deshalb warten oder es wurde im Labor rumgeschlampt und er muss es deshalb in 4wochen nochmal machen. Das war bei mir nämlich schonmal passiert (Blut war im Labor leicht geronnen oder so).

Die anderen haben allerdings Recht, wenn es dramatisch wäre hätte er dich zum Krankenhaus oder so geschickt, aber da du nix genaues angibst weshalb du Medikamente nimmst und wofür die Bluttests waren kann man auch hier nicht viel sagen.

Mach dich nicht verrückt. Versuch dich zu beschäftigen, geh raus, triff Freunde oder sprech dich mit jemanden über deine Ängste aus das kann auch gut tun. Ich drück dir die Daumen, dass in 4Wochen alles gut ist. ^^

artemus 14.06.2014, 06:37

wenn blut (was nicht gerinnen soll) im labor "leicht geronnen" ist,so hat nicht das labor "rumgeschlampt" sondern der arzt,der es abgenommen hat,so siehts aus! diese aussage finde ich (als mitarbeiter eines med. labors) einfach nur unverschämt,sorry.

1

es wäre interessant zu wissen um welche laborwerte es sich genau handelt,die da aus dem rahmen fallen, und inwieweit sie "verschoben" sind. was oftmals nämlich als "grosses blutbild" bezeichnet wird,ist nicht das,was man medizinisch eigentlich darunter versteht (weiße und rote blutkörperchen,blutplättchen, hämoglobin,hämatokrit,erythrozytenindizes und differenzierung der weißen; KEINE fette, leberwerte, sd-werte oder sonst irgendwas). und um was für ein medikament handelt es sich? warum warst du bei der blutabnahme, routinecheck oder aufgrund spez. beschwerden?

Was möchtest Du wissen?