Blutvergiftung durch leichte Schnittwunde?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also mit einer Blutvergiftung wärest Du keine vier Wochen weit gekommen, da sei Dir sicher, aber ich würde schon sagen, daß Du das besser mal einem Dermatologen zeigst, denn der wird da vermutlich mehr erkennen können als Dein Hausarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst selbst nur durch nen kratzer ne blutvergiftung haben.

4 wochen ist schon eine lange zeit, ich rate dir noch paar tage zu warten wenns dann nicht gut ist, dann kannst du zum arzt gehen

wenn du ein sprühpflaster verwendet hast kann es sein dass es darum schrumpelig & blau ist, weil das dann evtl faulen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Blutvergiftung kannst du an einem blauen Strich, der in Richtung Herz geht erkennen, das geht wenn, aber ziemlich schnell. Schnittwunden brauchen grundsätzlich lange zum heilen, eben wegen dem glatten Schnitt. Angst wegen einer Blutvergiftung brauchst du nicht mehr zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich handelt es sich um eine Wundinfektion . Eine gute alternative Behandlungsmethode sind Umschläge mit EM 1 ( etwa 1 : 5 mit Wasser verdünnt ) . EM steht für " Effektive Mikroorganismen " , das sind " gute " Bakterien, die die " bösen " pathogenen Keime verdrängen ( Millieulenkung ) . Diese Methode wendet z. B. auch Dr. Thorsten Rarreck, Mannschaftsarzt des FC Schalke 04 ,erfolgreich an .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf mal 116117 an. Das ist die bundesweit gültige Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Nicht zu verwechseln mit dem Notarzt. Erzähl denen das mal. Das ist ja dann ein neutraler Arzt - wenn der das gleiche sagt, dann wird das nicht so schlimm sein, wie du befürchtest. Ansonsten wird er dir schon sagen, was zu tun ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von internetty
06.10.2011, 01:28

Der Bereitschaftsdienst wird nicht kommen, wenn jemand eine Erkrankung seit über vier Wochen mit sich herumschleppt. Dazu ist er auch nicht da!

0

Keine Blutvergiftung, da würdest Du hier nicht mehr schreiben können. Klingt eher wie eine Vereiterung. Da kann noch ein kleiner Fremdkörper drinnen sein. Sollte ein Arzt aber wissen. Anderer Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konyali1991
06.10.2011, 01:37

das kann angehn hab mich mit pappe geschnitten und später noch kassiert also mit ekel geld noch in kontakt gekommen.. knan ich vom meinem hausarzt einen überweisungsschein für nen anderen hausarzttholen?? oder muss ich neu bezahlen-.-

0

der heilungsprozess geht bei dir langsam, dein immunsystem scheint schwach zu sein, suche deinen hausarzt auf...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konyali1991
06.10.2011, 11:29

beim hausarzt war ich gestern.. mehr als ne bepanthen creme hat die mir auch nicht empfohlen.. glaube langsam erlich das die Ärztin nichts taugt.

0

Sorry konyali1991, aber dein Hausarzt hat super reagiert.

Der ganze Vorgang hört sich nach einem normalen Wundheilungsprozeß an

**Nicht mehr.******

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konyali1991
06.10.2011, 11:33

mir macht es so sorgen,, dass es schon länger als 4 wochen ist und es immer noch nicht verheilt ist.. ein normaler wundheilungsprozeß mit ner richtig kleinen schnitwunde dauert doch nicht soooo langeeeeee

0

du hättest früher zum arzt gemußt.

vor allem, als er geschwollen war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konyali1991
06.10.2011, 01:33

und was mach ich jetz -.-

0

Was möchtest Du wissen?