Blutungen in der 7. SSW

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja dem Baby kann noch etwas passieren, auch wenn die Blutungen aufgehört haben, oder in 3 Wochen... ein "kann nix passieren" gibt es da nicht. Aber man muss auch Vertrauen haben.

Sie kann Medikamente gegen die Blutungen nehmen und sich viel schonen ist auch wichtig. Aber wie lange sie die noch hat, kann wahrscheinlich nicht mal ein Arzt sicher sagen. Manche haben dauernd Blutungen, manche nur einmal kurz, manche nie. Es ist so individuell.

Aber, wenn es nicht bleiben will kann man nichts dagegen tun. Wenn es bleibt nur umso schöner.

das einzige was der arzt sagte ist, sie müsse solange bleiben bis die blutungen aufhören. aber wenn die blutungen heute abend schon weniger waren, bestehen doch noch gute chancen, dass die blutungen morgen vielleicht weg sind und dem kind nichts passiert? bis jetzt war immer alles ok beim frauenarzt. selbst im krankenhaus sagte man heute mit dem baby sei alles ok.

0
@arminbroede

Natürlich besteht die Möglichkeit...

Ich kenne einige die öfter solche Blutungen hatten und alles ging gut - nur leider auch das Gegenteil. Deswegen ist das immer schwer zu beurteilen.

Eine Blutung und zig Erfahrungen dazu. Da gibts keine "alleinige" Möglichkeit.

Sie können wieder anfangen, aufhören, nie wieder kommen, wieder kommen.

Aber ich wünsch euch natürlich viel Glück und ein kräftiges Gummibärchen, dass kämpft.

0
@Birmli

vielen lieben dank für die ehrliche antwort. also bleibt nur abwarten und hoffen.

0
@arminbroede

Ist die Gewöhnung für später, man macht sich nur noch Sorgen und braucht viel Geduld =)

0
@Birmli

Hat jemand Tipps, was ich machen soll, wenn das Baby nicht überlebt? Ich glaube wir würden beide sehr darunter leiden.

0
@arminbroede

Das ist 'normal'. Zusammenhalten, deine Freundin ernst nehmen und reden lassen und gemeinsam durchstehen.

Eventuell könntet ihr euch auf eine Art "verabschieden". Eine Art Beerdigung, ein Brief ans Baby oder etwas, das ihr schon für es gekauft habt. Damit man sich verabschieden kann.

Und schlussendlich weitermachen...

Es gibt einige Foren (z. B. Swissmomforum.ch , babycenter) da hats auch jede Menge Frauen mit dieser Erfahrung. Eventuell hilft auch einfach das Wissen, man ist nicht allein und es kann trotzdem das nächste mal gut gehn und gibt sich auch dahingehend Kraft und Mut.

0

So leid es mir tut, es kann dem Baby schon etwas passieren, gut dass ihr gerade ins Krankenhaus gefahren seid. Doch es gibt auch Hoffnung, mit Bettruhe und Medikamenten klappt es manchmal das Baby zu halten. Man kann nicht voraussehen, wie lange die Blutungen anhalten. Manchmal geht es nur ein paar Tage. Ich wünsche euch alles Gute!

du schreibst nur ein paar tage. wie lange kann es denn maximal dauern? wie lange muss man maximal bangen?

0
@arminbroede

Habe gegoogelt: "Ab der 24. SWW sind 60-80 % der Frühchen überlebensfähig."

0
@Andrea1964

das ist ja kein frühchen. es geht darum, dass es nicht im unterleib stirbt.

0
@arminbroede

Wenn es aufhört zu bluten, sind die Chancen sehr gut, wenn nicht kann es bis zum Schluss eng werden. Kein Mensch kann dir sagen ob und wann es aufhört zu bluten und ob es wieder anfängt. Es ist einfach noch sehr früh um eine Prognose zu wagen.

0

Ich würde auf jeden Fall vorsichtshalber in der Klinik bleiben, so lange die Ärzte es für nötig halten. Das Baby sollte jetzt an erster Stelle stehen. Nach Abklärung der Ursachen sollte deine Verlobte möglichst viel liegen und sich entspannen - keine Aufregung und kein Stress. Habe auch gelesen, dass man Magnesium bekommt, damit sich die Muskeln entkrampfen können. Aber im Krankenhaus ist sie jetzt sicher am besten aufgehoben!

Alles Gute für deine Verlobte und euer Baby!

Lies mal: http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit-und-ernaehrung/blutungen-in-der-schwangerschaft

ich weiß nur, dass sie bereits von ihrem frauenarzt eisen und folsäure verschrieben bekommen hat. und dies muss sie jetzt wohl weiter nehmen.

0

Baby schwächer Herzschlag

Meine Freundin ist in der 16. Schwangerschaftswoche und liegt wegen Blutungen im Krankenhaus. Nun wurde gesagt, dass das Herz des Babys nur noch schwach schlägt :o kann sich dass noch ändern? Also zum guten?

...zur Frage

36.SSW starke Unterleib schmerzen? Wehen? Kann das Kind kommen?

Hallo mein gebermutterhals ist schon komplett verkürzt und habe deswegen absolute Bettruhe bis das Baby kommt da sie früher kommen kann.. Seit über ner halben Stunde habe ich sehr starke unterleibschmerzen aber meine fruchtblase ist noch nicht geplatzt..??? Was meint ihr sind es die senk Wehen .? Oder könnte das Kind auch so schon kommen ohne dass die Blase platzt 0_0
Gehe morgen früh zum Arzt oder sollte ich lieber ins Krankenhaus jetzt .???

...zur Frage

Babys Gehör in der 22.Schwangerschaftswoche

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich meiner Schwangerschaft. Ich habe gelesen ( http://www.babycloud.org/22-ssw ), dass das Baby in der 22.SSW evtl. bereits hören kann, da sich das Gehör entwickelt. Stimmt das? Dann könnte man seinem kleinen Baby bereits ab der 22.Schwangerschaftswoche auch Musik vorspielen.Ist das ratsam und wenn ja, welche Musik ist dafür geeignet? Hat da jemand einen Tipp? Grüße Tina

...zur Frage

Wochenbett Erfahrung?

Hallo ihr lieben ich bin in der 32 ssw und mache mir Gedanken über das Wochenbett. Wie war es bei euch , wie seit ihr mit eurem Besuch klar gekommen fandet ihr es unangenehm oder her hilfreich? Wie kamt ihr mit euren Blutungen klar wiw waren eure Blutungen . Vilt ein paar tipps was sich bei euch gelohnt hat an binden etc ? Einfach mal erzählen wie es euch ging . Und wie seit ihr mit euren baby klar gekommen ? Das wenige schlafen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?