Blutung zu früh Pillenwechsel schwanger?

1 Antwort

Ich habe die Lamuna 20 gerade abgesetzt, weil ich meine Tage da immer nur bekommen habe, wenn ich sie nicht haben sollte & wenn ich sie haben sollte, habe ich sie nicht bekommen... Bei dir eventuell ähnlich

Pillenwechsel dann sofortiger schutz?

Hallo ich habe die belara 2 Monate genommen hatte dann aber meine blutung so arg und hatte solche Bauchschmerzen, dass ich dann zur FA bin und mir dann die maxim verschrieben hat. Ich nehme die Maxim jetzt 2 Wochen. Habe ich gleich schutz nach pillenwechsel?

...zur Frage

Pillenwechsel (Dienovel auf Belara), ausreichender Schutz vorhanden?

Habe von Dienovel auf Belara gewechselt mit 7tägiger Pillenpause wie es mein FA gesagt hat. Zusätzlich wurde mit Kondom verhütet. Ist ein ausreichender Schutz vorhanden? Sind beide Pillen gleich hoch dosiert?

...zur Frage

Lamuna 30 wann Blutung?

Ich nehme den ersten Monat wieder meine Pille die lamuna 30 . Nun bin ich in der pillenpause bei Tag 4 . Ich habe aber noch immer meine Blutung oder irgendwelche Anzeichen das die Blutung kommen wird . Ich hatte in den vergangenen Monat zwischendurch mal etwas Durchfall und magenprobleme . Jedoch war die Pille immer 2-4 Stunden "in" mir bis die Probleme begonnen sind . Kann es nun sein das ich schwanger bin ? Oder ist es normal das die Blutung erst so spät kommt ... wenn sie überhaupt kommt .

...zur Frage

3 Tag der Pillenpause keine Blutung?

3 Tag meiner Pillenpause und noch immer keine Blutung in Sicht.
Mein Freund ist nie in mir gekommen ?
Trotzdem schwanger ?

...zur Frage

Durch Pillenwechsel schwanger oder Hormone durcheinander?

Hallo ich hätte da einmal eine Frage die mich in letzter Zeit sehr beschäftigt.
Und zwar:
Hatte ich eine lange Zeit lang die Pille Belara genommen und keinerlei Probleme damit gehabt. Plötzlich wurde mir dann häufiger schlecht wo meine Frauenärztin dann zu einem Pillenwechsel riet, so bekam ich dann die asumate 20 mit welcher ich dann nach der 7 tägigen Pillenpause begann. Da ich mir dieser Pille aber überhaupt nicht zurecht kam und Schwindel bekommen hatte, stärkere Übelkeit, ich war lustlos und es gab noch mehr Nebenwirkungen die ich aufzählen konnte! Somit ging ich dann noch einmal zum Frauenarzt und wir wechselten somit wieder auf die Pille Belara zurück, da mein Hausarzt mir zu einem Lactose Test riet und sie meinte ich solle meine alte Pille weiter nehmen da es mir mit ihr besser ging und wir dann den Test abwarten sollen da die Pille ja auch lactose und ähnliche Substanzen beinhaltet.
Also fing ich nach der pillenpause wieder mit der Belara an. In dieser pillenpause von der asumate 20 hatte ich 5 Tage lang starke Bauchschmerzen und eine sehr sehr starke Blutung! Welche dann nach der 1. Einnahme der Belara wieder aufhörte. Was mich beunruhigte war eben diese extrem starke Blutung. Meine Gedanken weshalb ich hier her schreibe sind aber diese: seit ich wieder mit der Belara begonnen habe habe ich sehr Stimmungsschwankungen und meine Brüste tun etwas weh und mein Bauch auch. Könnte dass einfach wieder eine Umstellung der Hormone sein? Oder könnte eine Schwangerschaft bestehen? Meine Ärztin meinte ich bin ab dem ersten Tag nach der pillenpause geschützt mache mir aber trotzdem etwas Gedanken. Ob es einfach nur an dem hin und her lag da ich die asumate 20 ja nur 3 Wochen genommen hatte dann die starke Blutung und dann wieder meine alte Pille Belara?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!:-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?