Bluttest und Leukämie

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Frage ist veraltet aber für weitere die lesen vielleicht hilfreich .die Symptome wie beschrieben ohne jeglichen Befund ,würden eher auf eine psychosomatische Symptome hindeuten .das heißt viel Stress bereitet , alle Symptome die man sich vorstellen kann , auch unterdrücke Gefühle lösen solch ein leiden aus .die seele ist krank und der Körper reagiert drauf .ich spreche da aus Erfahrung und daher sollte ein Therapeut aufgesucht werden , denn dies kommt auch schnell unbehandelt zu Depressionen .

Leukämie sind ja entartete Blutplättchen/Blutbestandteile/Blutzellen,das würde man an einem grossen Blutbild schon feststellen können. Ein anderer Krebs sieht man am Blutbild so ohne weiteres nicht,ausser am Tumormarker,der muss allerdings extra gemacht werden.Auch dieser allein ist für eine Diagnose nicht aussagekräftig genug.

Das is schwer zu beantworten, einfaches blutbild kann auskunft über anormalien geben, das heißt ist das krankeitsbild auffällig kann er blutkrebs feststellen. Aber wenn du dir ganz sicher sein willst frag beim arzt direkt, weis das man zb bei nem HIV test seine einverständniss geben muss.

Der Arzt sieht im Blutbild, wenn etwas nicht stimmt. Bei Leukämie sind die weißen Blutkörperchen sehr hoch. Das kann auf Leukämie hindeuten, muß aber nicht sein. Das muß dann extra noch abgeklärt werden durch spezielle Untersuchungen. LG

Die meisten Krankheiten, man muss nur danach suchen. Blutkrebs erkennt man auf jeden Fall!

Erhöhte Werte deuten auf Unregelmäßigkeiten hin, der Arzt fragt Dich dann auch, ob Du z.B. Entzündungen im Mundbereich (Zähne) hast,....

Vielen Dank erstmal für all die Antworten. Mein Freund (um den es hier geht) hat nun schon seit 2 Jahren starke Beschwerden (Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Gewichtsverlust, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, drückende Gefühle im Leber-Magenbereich......) und hatte schon sehr viele verschiedene Untersuchungen (Bluttest, verschiedene Scans, Röntgenbilder, Ultraschall, alternative Medizin etc.) ohne irgendwelche Resultate. Laut den Ärzten ist er komplett gesund!!! Jetzt fragen wir uns natürlich was es denn ist und warum er solche Schmerzen hat. Ich hoffe wirklich Krebs ausschließen zu können! Habt ihr vielleicht irgendwelche Ideen was wir noch versuchen können? Liebe Grüße, Kat

Er kann schon mal feststellen, dass etwas nicht in Ordnung ist. Um Leukämie zu diagnostizieren müssen aber weitere Untersuchungen gemacht werden.

wenn du ein komplettes blutbild gemacht bekommst sieht man das da drin!

Liebe Fragestellerin. Konnte denn mittlerweile etwas diagnostiziert werden? Mein Mann hat ähnliche Symptome

leider nein. Mein Freund befindet sich nun in therapeutischer Behandlung und meditiert regelmäßig. Es geht ihm "mental" besser (er hat keine Depressionen mehr und er kann besser mit der Stuation bzw. den Schmerzen umgehen), doch der körperliche Schmerz besteht nach wie vor. Deinem Mann alles gute, ich hoffe ihr habt eine Lösung gefunden. Beste Grüße

0

Es kommt wohl darauf an, wie man den Test untersucht!

Was möchtest Du wissen?