Blutspucken bei Lungenkrebs

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

http://www.krebs-kompass.de

Hier findest du alle wichtigen Informationen. Es gibt auch ein tolles Forum das liebevoll betreut wird.

Wir können leider nicht von der Ferne feststellen ob es gut oder schlecht ist. Befindet sich dein Bekannter in stationärer Behandlung?

Danke für den Link. Den werde ich gleich mal nutzen.

0

Bei der Chemotherapie kommt es ja zum Absterben des sich schnell teilenden Tumorgewebes. Das Tumorgewebe ist aber natürlich auch (oft sogar stark) durchblutet. Das Blut und Gewebereste können unter anderem auch abgehustet werden.

Die Behauptung kann also durchaus Richtigkeit haben, sagt aber nichts über die Prognose Deiner/s Bekannten aus.

Der grosse Vorteil der Chemotherapie die ganzheitliche Wirkung im Körper - ist zugleich ihr Nachteil. Die Chemotherapie greift nicht nur die Krebszellen an, sondern auch „gesunde“ Körperzellen, die sich häufig teilen. Vor allem das Knochenmark, in dem die Blutzellen entstehen, die Mundschleimhäute sowie die Darmschleimhaut werden durch eine Chemotherapie häufig in Mitleidenschaft gezogen. Auch kann es zu vorübergehendem Haarausfall kommen, da sich die Zellen an den Haarwurzeln ebenfalls sehr oft teilen. Übelkeit und Erbrechen sind weitere typische Nebenwirkungen der Chemotherapie.

Das kann wohl nur ein Arzt beantworten

Angenommen hier sagt jetzt jemand: Nein, damit hat das nichts zu tun.

Wem würdest Du mehr Vertrauen schenken: Den Ärzten, die sich damit befassen, oder irgendwelchen Laien, die Du nicht kennst und die hier nach einem Blick in die Glaskugel eine Antwort geben?

Wenn Du wirklich im Internet dazu Meinungen einholen möchtest, dann würde ich mich an Deiner Stelle an ein entsprechendes Fachforum wenden:

http://www.google.de/search?hl=de&q=forum+lungenkrebs&btnG=Google-Suche&meta=

Ich habe bestimmt keine " Glaskugel" Prognose erwartet, aber es hätte ja sein können, dass jemand ähnliche Erfahrungen schon gemacht hat.....

0

Was möchtest Du wissen?