Blutspende ....wie läuft sie ab?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, wenn du das erste Mal gehst, musst du denen deinen Personalausweis geben und die tippeln dann alles mögliche in ihren Computer ein. Ich weiß nicht mehr ganz genau, ob man den Blutspenderausweis dann gleich kriegt, oder erst am Ende. Das erste Mal ist schon bisschen her.

Jedenfalls kriegst du dann nen Fragebogen den du ausfüllen musst. Da stehen so fragen drauf wie "Waren sie in den letzten 6 Wochen krank", "Hatten sie in den letzten 3 Monaten Geschlechtsverkehr mit jemandem, der Aids haben könnte", "Waren sie in dem und dem Land" etc.

Außerdem kriegst du einen Zettel auf dem zwei Klebeetiketten mit Strichcodes drauf sind. Da kannst du dich entscheiden, ob deine Spende verwendet werden darf oder nicht. (Zum Beispiel, wenn jemand dich überreden würde, eine Blutspende zu machen, du aber ziemlich sicher bist, dass das für den Empfänger gefährlich wäre, könntest du den Nein-Aufkleber raufkleben. Welchen du genommen hast, kann man nicht sehen, weil es halt nur Strichcodes sind.)

Dann wirst du noch kurz von nem Arzt untersucht, der dich im wesentlich nochmal das fragt, was du sowieso schon im Fragebogen angegeben hast. Blutdruck wird noch geprüft. Dann kommst du in den Wartebereich. Da wirst du dann nochmal von jemandem gerufen, der deinen Spenderbeutel und diverse Röhrchen für Blutproben vorbereitet und dir einen Tropfen Blut aus dem Finger oder Ohrläppchen abnimmt und nochmal irgendnen Wert prüft. Dann kommst du wieder auf die Wartebank, bis ein Platz für die Blutabnahme frei wird. Dann wirst du gefragt, ob du lieber links oder rechts spenden willst und dann gehts los. Du kriegst ne Kanüle in den Arm und dein Blut wird durch ein Gerät geleitet, was misst, wieviel Blut du schon gespendet hast und wie schnell das Blut läuft. Wenn zu langsam läuft, fängt das Teil an, wild zu piepsen. Dann kommt jemand und bringt es wieder in Ordnung. Wenn du Glück hast, ist auch nicht soviel los, dann setzt sich eine Krankenschwester zu dir und erzählt mit dir ein bisschen.

Wenn du dann deine 500ml abgegeben hast, piept dieses Gerät wieder und es kommt ein Krankenpfleger angerannt, der dir die Kanüle wieder abnimmt und dir ein Pflaster auf die Einstichstelle klebt (oder manchmal auch nur so ein Watteding raufdrückt, was du dann selbst festhalten musst) und du wirst in einen Ausruhraum gebracht, wo du noch ca. 15 Minuten liegen bleiben musst und dann so langsam sitzen und wieder aufstehen kannst (das solltest du als Erstspender auch machen. Mir hat man das nicht gesagt und ich hab mich hingesetzt. Mir langsam der Kreislauf zusammengebrochen und ich hab dadurch ziemliche Panik ausgelöst. Hab dann ein Kreislaufmittel gekriegt und es ging wieder besser). Wenn du dann so langsam wieder fit bist, darfst du in die Kantine und dich satt futtern. Und danach dann wieder nach Hause :)

Beim ersten Blutspenden musst du dich ausweisen und das Personal überträgt die daten in einen PC. Dann muss man einen umfangreichen Fragebogen ausfüllen, um evtl. Risiken für dich und denjenigen der das Blut bekommt herauszufinden, du musst dort angeben um du in letzter Zeit krank warst, Antibiotika eingenommen hast, längere Zeit im Ausland warst etc. Dann gibt es einen Papierbogen und zwei Aufkleber mit Strichcodes, hier kannst du entscheiden, ob dein Blut verwendet werden soll oder nicht. Zwischendurch bekommst du meist schon Getränke angeboten, da es wichtig ist vor der Blutspende ausreichend zu trinken. Als nächstes nehmen die einen Finger von dir und stechen dir da mit einer Lanzette rein und nehmen einen Tropfen Blut um den Eisenwert zu bestimmen, ist der zu niedrig darfst du nicht spenden. Der Einstich geht aber so schnell, dass du das gar nicht richtig mitbekommst. Dann geht es zur ärztlichen Untersuchung, man bekommt die Temperatur gemessen und den Blutdruck kontrolliert und der Fragebogen wird durchgesprochen, ist alles ok, gehts weiter zum eiegntlichen Blutspenden. Du legst dich hin und ein Pfeger/eine Schwester kommt und fragt dich aus welchem Arm du spenden willst. dann bekommst du einen Stauschlauch angelegt ud dann kommt der eigentliche einstich, der aber auch nicht so schlimm ist. Erst werden ein Paar Röhrchen Blut für eine Routineuntersuchung entnommen, stellt sich heraus das Werte nicht ok sind, wirst du benachrichtigt. Dann wird der Spenderbeutel angeschlossen und es werden 500ml Blut abgenommen. Danach wird die Kanüle gezogen und du bleibst noch etwas liegen um dich zu erholen. Danach darfst du dich noch reichlich an den vorhandenen Getränken bedienen.

erstmal bekommste nen gesundheits scheck. und da wird dir alles erklärt, dir wird bisschen blut abgenommen um deine blutgruppe bestimmen zu können und um die standart erkrankungen zu testen das sind weis nicht mehr 5 - 10 kleine kartuschen. für das blutspenden solltest du keine frisch gestochenen piercings tatoos haben. das bluspenden selber erfolgt dann erst in frühestens 2-3 wochen. und dann auch immer alle 3-4 Monate. die blutspende dauert ca 20 minuten. manche müssen länger liegen bleiben weil sie kreislaf probleme belkommen können. ich fahr immer nach 20 mninuten bereits wieder auto. kann sein das dir die ärzte nach dem bluspenden eisen tablöetten mitgeben für schnelleren bluaufbau. du darfst 1 stunde vor dem blut spenden nicht rauchen und soltest vorher gut gegessen haben und viel trinken vor und nach dem spenden. den bedenke, dir wird 0,5 liter Blu entnommen. und das mus der körper wieder aufbauen. hoffe die infos konnten dir weiter helfen. MFG scooby

Darmkrebsvorsorge wie läuft das ab

Es gibt ja jetzt diese Werbung im Fernsehen wo drauf steht "Mund auf Stäbchen rein spannender sein" ich hab mich da oder wollte mich registrieren. Hat das von euch jemand schon mal gemacht und kann mir da weiterhelfen ? Was werden sie damit meinem Speichel machen bzw. muss ich dann was zahlen od immer Blut spendend wie läuft das ab ??

...zur Frage

Wie läuft das, wenn ich Blutspende mit unserer Schule machen möchte?

Hallo!

Ich hatte überlegt, da wir unsere Abikasse auffüllen wollen und man beim Blutspenden ja Geld bekommt, ob wir das nicht in unserer Schule machen könnten. Damit können wir gleichzeitig Menschen helfen, also win win Situation (nein, keine Sorge, ich interessiere mich nicht nur fürs Geld). Fragen dazu: An wen muss ich mich wenden, damit die Blutspende zu uns kommt statt wir zur Blutspende? Und bekommen wir, wenn wir das als Jahrgang machen, auch Geld, oder nur wenn man das privat macht und zum Butspendetermin kommt?

Danke für Antworten, Nelly

...zur Frage

Blutspende bei Verwendung von Fitness supplements erlaubt?

Hallo Leute ich wollte Blutspenden gehen aber benutze Muskelaufbau supplements wie bcaa kre-alkalyn und etwas für die Durchblutung der Muskeln. Bin ich nun in der Lage Blut zu spenden? und wird man zum Blutspenden zugelassen? ich möchte unbedingt den Menschen helfen die es brauchen könnten. Grüße

...zur Frage

Wie läuft die lehrlingsuntersuchung ab (koch)?

Hi wie läuft die lehrlingsuntersuchung ab (direkt in berufsschule)?

Muss man sich ausziehe und werden Zähne auch angesehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?