Blutsenkung 50/60? Zweite Meinung einholen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine erhöhte Erythrozytensedimentationsrate kann auf endzündliche Prozesse hindeuten, dient jedoch nur in Verbindung mit anderen Untersuchungen zur Diagnose. Nimmst Du irgendwelche Hormonpräparate? Allein das kann bereits zu einer erhöhten ESR führen. Eine zweite Meinung ist meines Erachtens zunächst nicht nötig, aber die Ärztin sollte mit Dir darüber sprechen, welche Ursachen für die beschleunigte Blutsenkung in Frage kommen und gegebenenfalls entsprechend weitere Tests veranlassen. Für einen nicht unerheblichen Teil beschleunigter BSG kann man letztendlich überhaupt keine Ursache feststellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von s3bk89
29.09.2016, 10:59

Hey,

vielen Dank für deine Antwort. Es ist richtig ich nehme ein Medikament wegen meiner Psyche. Dies nehme ich aber nun schon seit 8 Jahren ohne Unterbrechung, daher gehe ich nicht davon aus dass meine aktuelle Symptomatik daher kommt. Wenn ich mich fit fühlen würde, würde ich diesem Wert gar keine Beachtung schenken. Da ich mich aber nicht fit fühle, frage ich mich warum meine Ärztin den erhöhten Entzündungswert keine weitere Bedeutung aufweist

0

Hallo,

die BGS ist nur ein Wert, der evtl. auf Entzündungen hindeutet. Daher würde ich die Ärztin noch einmal ansprechen, evtl. Telefonisch und nachfragen. Andererseits beschreibst du eine psychische Erkrankung. Hier ist ja die Frage, ob du Medikamente einnimmst, denn die Meisten machen sehr müde. Ansonsten kann ich dir nur raten beim Psychiater vorzusprechen und ihm deine Nöte mitteilen. Vielleicht ändert dieser die Medikation.

Sonst bleibt dir nur übrig, z.B. Ausdauertraining zu machen, wie Joggen, Seilchenspringen, Schwimmen gehen und eine gesunde Ernährung.

Viel Wasser trinken.

LG Shoshin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hole dir die zweite meinung bitte bei einem arzt und nicht bei GF ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?