Blut/Plasma spenden - paar wichtige Fragen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vollblutspenden (Die Standardspende) werden häufiger benötigt. Blutplasma und Thrombozyten können nur nach Terminvereinbarung und bei vorhandenen Bedarf gespendet werden. Dies kann auch nur in der jeweiligen Blutspendeklinik geschehen und wird nicht bei örtlichen Veranstaltungen durchgeführt. Diese wickeln ausschließlich die Vollblutspende ab.

Um für diese Spendemöglichkeiten überhaupt in Frage zu kommen, muss man bereits mindestens zweimal eine Vollblutspende gemacht haben.

Die Nadel entspricht der gleichen bei der Blutabnahme beim Arzt und hinterlässt bei normaler Handhabung keine Narben.

Dein Körper regeneriert immer Blut. Einen Überschuss gibt es nicht. Durch regelmäßiges Spenden wird der Körper lediglich dazu gebracht das Blut im Bedarfsfall schneller zu ersetzen. Darüber hinaus ist "frisches" Blut gesünder als altes Blut. Eine gelegentliche Blutspende ist für den Körper eine Frischzellenkur. Gesundheitliche Folgen wenn man nach ein- oder mehrmaliger Spende mit den Spenden aufhört gibt es keine.

Für die Blutspende ist übrigens Volljährigkeit Pflicht. Dazu kommen diverse andere Faktoren wie Erkrankungen, Einschränkungen, Gewichtsprobleme, Reisen oder Sexualverkehr, die sich temporär oder dauerhaft negativ auf eine Spendenmöglichkeit auswirken. Dies wird vor jeder möglichen Spende mit dem Arzt in einem kurzen Gespräch abgeklärt.

Also, wer hat dir denn den Unsinn erzählt? 1. Der Körper produziert sowieso ständig Blut unabhängig davon, ob du spendest oder nicht. 2. Man kann nur spenden, wenn die Blutwerte stimmen. D.h. Es muss bspw. Genügend Eisen im Blut vorhanden sein. 3. Bei einer Blutspende wird das Blut nur "abgezapft", bei einer Plasmaspende werden die roten Blutkörperchen vom Plasma getrennt und anschließend über die Vene zurück gepumpt.(alles gar nicht schlimm) Ich habe bisher noch niemanden gesehen, der davon Narben bekommen hat. 4. sowohl Vollblut als auch Plasmaspenden sind wichtig. Du kannst auch selber mal in einer Blutbank vorbei schauen und dich informieren. Zuerst wirst du eh untersucht, ob du überhaupt spenden kannst. Es ist eine gute Sache.:-)

Der Körper gleicht die Blutspende (also den Verlust) aus. Wieso solltest du deswegen weiterhin spenden müssen?

Die Nadel ist genausp "dick" wie beim Blutabnehmen beim Arzt, also nein, es bleiben keine Narben zurück.

Du darfst übrigens erst ab 18 spenden...

Also ich kann dir sagen wenn du einmal gespendet hast musst du nicht nochmal spenden das ist quatsch das man dann immer wieder spenden muss. Die Nadel ist zwar nicht sehr dünn wie bei einer Spritze aber du siehst nur die nächsten 3-4 tage einen kleinen Punkt der nicht dicker wie ein Mückenstich ist. Was das mit dem BlutPlasma spenden ist kann ich dir leider nicht sagen aber ich glaube das auch nicht jeder Plasma spenden kann das muss erst getestet werden.

Ooooooooooooooooohhhh man... Du hast ja Bekannte....

  1. Nein
  2. Nein
  3. Beides

Plasmaspenden bringt viel mehr Geld, weil du sehr viel öfter Spenden gehen kannst.

Nein du musst nicht zwangsweise spenden, wenn du einmal angefangen hast.

Ja die Nadeln sind dick und mit der Zeit können Narben entstehen.

Vor der Plasmaspende mindestens über den Tag hinweg 2 Liter Wasser trinken und etwas gegessen haben (mehr als nur ein Joghurt, also z.B. ein Brötchen oderso mindestens).

Was möchtest Du wissen?