Blutiges Nachthemd von Mutter gefunden, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Schwierige Sache. Erst mal würde ich das Nachthemd im eigenen Zimmer verstecken, als Beweis. Dann würde ich im Schlafzimmer oder wo immer sich die beiden gestritten haben mal nachsehen, ob es Anzeichen für Verletzungen gibt.

Du kannst natürlich die Polizei anrufen und von Deinen Sorgen erzählen, sollte es eine Erklärung geben, hat Deine Mutter ja immer noch Gelegenheit, das richtig zu stellen. Außerdem würde ich das Nachthemd fotografieren für den Fall der Fälle und das Foto ggf. an Verwandte schicken, denen Du vertraust und um Rat bitten. Also Verwandte, die das nicht sofort gegen Deine Mutter verwenden würden.


PS

Vielleicht mal anonym, also von einer Telefonzelle aus, beim Sorgentelefon/ Telefonseelsorge anrufen und um Rat bitten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bunniez
03.06.2016, 13:59

Das Nachthemd habe ich schon abfotografiert, versteckt noch nicht, aber das ist eine gute Idee. Ich habe schon im Schlafzimmer nachgesehen jedoch nichts gefunden. Nur das sie ein anderes Laken auf dem Bett haben als gestern. Das andere Laken habe ich aber nicht gefunden. Leider haben wir keine Verwandten die nicht sofort meine Mutter kontaktieren würden, oder es gegen sie verwenden würden. 

Das mit der Telefonseelsorge ist eine gute Idee, vielleicht können die mir weiterhelfen. Danke dir

0

Also, mein erster Gedanke wäre, sie hat ihre Regel und ist ausgelaufen.

Wenn du schreibst, dein Vater ist Alkoholiker, ist die Frage, ob du schon mal krasse Handgreiflichkeiten inclusive sichtbarer Verletzungen gesehen hast.

Ich weiß, dass sich Schläger darum bemühen, da zu verletzen, wo es nicht gleich jeder sieht und dass sich Geschlagene jede Form von Ausreden ausdenken.

In dem Fall muss man immer wieder fragen, warum man sich selbst belügt und in der Situation verbleibt, erst recht, wenn es auch Kinder gibt.

Je nachdem, wie du mit deiner Mutter reden kannst, musst du sie fragen. Es wäre aber gut, wenn du als mittlerweile 18jährige auch den Mut aufbringst, ihr zu sagen, dass sie weder sich, noch dich anlügen soll, wenn es denn tatsächlich Blut von Misshandlung wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bunniez
03.06.2016, 14:08

Das mit der Regel war auch mein erster Gedanke jedoch ist das Nachthemd nicht sehr lang, geht etwas über den Po. Die  Blutflecken wären dann aber in dem Bereich und nicht große Flecken am Rücken und im Brustbereich. Es ist so gesehen das erste Mal das ich überhaupt so etwas in der Richtung mitkriege, deshalb bin ich mir auch nicht sicher, ob er es wirklich war. 

Nach all den Antworten hier, bin ich mir recht sicher das ich sie darauf ansprechen muss. Ich weiß nur sollte es sich herausstellen das er es war, werde ich alles in meiner Macht tun um meine Mutter und meine Geschwister daraus zu holen. Wenn meine Mutter die Kraft dazu nicht hat, muss ich das tun.

1

Hallo Bunniez!

Ich wünsch dir, dass du die richtigen Worte findest beim Gespräch mit deiner Mutter. ABER: Ich habe sehr große Zweifel, dass sie - wenn es so ist, wie du annimmst - das zugibt. Du schreibst, dass deine Mutter häusliche Gewalt kennt. Menschen, die häusliche Gewalt erleben, fühlen sich schuldig, denken, dass sie was falsch gemacht haben und deshalb geschlagen werden.

Deshalb verleugnen, verharmlosen und vertuschen sie es gegenüber anderen Menschen.

Schau mal auf der Webseite Al-Anon.de, wo die nächste Gruppe für Menschen, die Probleme durch die Folgen des Alkoholtrinkens eines nahestehenden Menschen haben, ist und dann geh dort mal hin.

Deine Mutter dort hinzuschicken, wird keinen Zweck haben solange sie leugnet. Aber wenn du hingehst, kann sich in eurer Familie was ändern. Das ist wie bei einem Mobile: Wenn ein Teil sich bewegt, müssen alle anderen sich auch bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bunniez
03.06.2016, 15:18

Ich habe da auch so meine Zweifel das sie es zugeben würde.. Ich werde mir mal diese Internetseite angucken. Ich danke dir. 

0

So richtig kann nur deine Mutter was unternehmen indem sie ihn anzeigt oder ins Frauenhaus geht mit euch. Oder euren Vater eben rausschmeißt. Mit oder ohne Hilfe der Polizei. Anzeigen müsste sie ihn dazu aber bestimmt.

Vielleicht versuchst du mit ihr mal unter 4 Augen darüber zu reden und vielleicht kannst du sie überzeugen. Denn keine Frau sollte sich von wem auch immer schlagen oder misshandeln lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bunniez
03.06.2016, 13:52

Ich fühle mich halt irgendwie verantwortlich, weil ich das Nachthemd gefunden habe. Aber ja du hast recht, wenn sie nichts unternimmt wer sollte mir da schon glauben? 

0
Kommentar von Bunniez
03.06.2016, 14:01

Genau das ist das Problem, meine Mutter würde es mir nicht erzählen wenn er sie schlägt. Und mit der Polizei hab ich ja schon erwähnt, da hast du recht wenn sie nicht mitzieht, warum sollten sie mir glauben. 

0

Schwierig. Sprich deine mutter erstmal darauf an, ganz wichtig ist es nicht aggressiv oder wütend auf sie einzureden. Sondern ruhig und verständlich. Dann hast du die größte Chance dass sie sich dir öffnet. So könnt ihr dann auch die Polizei aufsuchen und evt. Auch einen Arzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vlt. Hat sie Nasenbluten bekommen? Wenn dein Vater sie geschlagen hat, dan solltet uhr zur Polizei. Ihr kommt dann in einen Frauenheim usw. Kenne ich aus persönlichen Gründen...
LG girlspartys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bunniez
03.06.2016, 13:50

Ehrlich gegsgt hatte meine Mutter noch nie Nasenbluten, aber das kann natürlich sein. Habe ich bis jetzt nicht mit einbezogen, danke dir. 

0
Kommentar von girlspartys
03.06.2016, 21:53

Warte am besten ab bis sie kommt. Frag sie dann langsam. Sag ihr: Mama ich muss mit dir einem Moment sprechen. Ich habe dein blutiges Nachthemd im Wäschekorb gefunden. Kannst du mir bitte sagen woher das kommt? Ich mache mir sorgen. Ich hoffe ich konnt dir helfen:)

0

Moin,

Ich sehe hier zwei Optionen, von denen nur Du das annähernd richtige erkennen kannst.

  1. Es hat einen "Kampf" gegeben, deine Mutter ist verletzt und jetzt bei Freunden oder einem Krankenhaus (= Arzt, Notaufnahme) 
  2. Es hat keinen Kampf gegeben, warum das Blut? 
  • Sie hat sich verletzt. Vielleicht unbeabsichtigt von deinem (betrunkenen) Vater? Nicht alle die saufen sind Schläger.
  • Menstruation? (Das könnte auch das gewechselte Laken erklären) Bei Häuslicher Gewalt wird doch meistens ins Gesicht geschlagen, das heißt Sie müsste Blutergüsse am Gesicht haben und weniger im Bereich der Brust oder dem Bauch.... Bedenke die Wechseljahren einer Frau. Da kommen die Tage nicht alle 2 Wochen, sondern wann die es so wollen.

Du kannst ja mal deine Mutter anfangen zu suchen. Falls Du sie nicht telefonisch erreichen kannst und Dir sehr große Sorgen machst.:

  • Bei Freunden deiner Mutter fragen (Dabei brauchste nicht mal die Wahrheit zu sagen, sag doch einfach das Du sie was fragen möchtest, ihr Handy allerdings aus ist und du gedacht hast sie wäre dort)
  • Das gleiche gilt für Verwandte Mütterlicherseits
  • Kennst Du Ihren Frauen- oder Hausarzt? Bis wann haben die geöffnet
  • Was hat heute sonst noch so bei euch geöffnet? Vielleicht hat Sie ja ein wichtigen Termin?

Ansonsten warten bis Sie wieder kommt und Sie mal alleine drauf ansprechen.

Was die Polizei betrifft, dass musst Du selber entscheiden. Wenn deine Mutter nicht mitzieht und alle abstreitet wird es schwierig. Dann stehts Aussage gegen Aussage. Wenn Du Angst vor deinem Vater hast, und deine Mutter nicht heimkommt würde ich zur Polizei hinfahren, nimm das Shirt mit und erkläre einfach und Sachlich deinen Verdacht. 

Schwierige Situation, die ich so nicht erlebt habe weder selbst noch bei freunden. Lese sowas allerdings alle paar Monaten immer wieder hier. 

Viel Glück in deinem Problem ! :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat deine Mutter einfach ihre Regel bekommen ... kann schon mal passieren...

Frag sie lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bunniez
03.06.2016, 13:48

Ich glaube nicht, das man wenn man seine Regel kriegt überall Blut im Nachthemd im Bereich Rücken und Brust ist. Sondern eher im Geschlechtsbereich. Außerdem weiß ich, dass sie ihre Tage schon vor 2 Wochen gekriegt. 

0

Ist ne heikle Situation für dich. Warte erst mal, und frag deine Mutter. Eine Anzeige kannst du immer noch stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von landregen
03.06.2016, 14:06

Deine Mutter ist erwachsen und sie ist auch diejenige, die die Ehe mit deinem Vater führt, nicht du. Du bist auch nicht die Beschützerin deiner Mutter - obwohl du es natürlich sein möchtest und deiner Mutter helfen willst oder sogar "retten".

Zuallerst musst du ihr zutrauen, dass sie mit ihrer Situation wie eine erwachsene Person umgeht, dass sie die Verantwortung für sich hat und in der Lage ist, Entscheidungen für sich und die Familie zu treffen.

Da du so beunruhigt bist, solltest du sie auf jeden Fall ansprechen auf die Sache! Und zwar in der Rolle als Tochter deiner Mutter - nicht als ihre Beschützerin! Vielleicht könnt ihr gemeinsam auch überlegen, wie ihr mit eurer Situation umgeht.

Vergiss aber nicht: Deine Mutter ist erwachsen, und die Verantwortung trägt sie! Auch dann, wenn es ihr vielleicht manchmal schwer fällt.

Auf keinen Fall trägst du an der ganzen Lage ihrendeine Verantwortung. Das musst du trotz aller Hilfsbereitschaft deinen Eltern überlassen.

0
Kommentar von aribaole
03.06.2016, 14:50

Ich kann jetzt nur von mir Sprechen. In meiner Kindheit, und Jugendzeit wurde meine Mutter sehr oft von meinem Erzeuger (Bewusst gesagt) geschlagen. Nur gab es damals nicht das Gesetz der Häuslichen Gewalt, so das man Rechtlich nichts machen konnte. Dann kam mein 16. Geburtstag. Er wollte wieder mal auf meine Mutter los, doch ich stellte mich ihm in den Weg. Den habe ich mir so zur Brust genommen, dass er nie mehr meine Mutter anfasste. Bin NICHT stolz auf das was ich gemacht habe, aber daher verstehe ich dich!

0

Ich würde auf jeden Fall zur Polizei gehen, auch wenn das deine Mutter abstreikt. Sicher ist sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich deine Vermutung bewahrheiten sollte solltest du zumindest das Gespräch zu deiner Mutter suchen. Ihr mitteilen das sich ihre Kinder um sie sorgen und sie nicht alleine ist. In meiner Familie war es ähnlich und meine Mutter hat es geschafft meinen Vater zu verlassen weil sie uns Kinder schützen wollte. Sollte sie polizeiliche Hilfe ablehnen gibt es immer noch genügend Beratungsstellen (auch anonym) bei denen ihr euch zusammen nach Hilfsmöglichkeiten erkundigen könnt. Du solltest wie gesagt auf jeden Fall mit ihr reden denn anders würde es dich zu sehr belasten . ich hoffe natürlich dass es sich positiv aufklärt und nichts schlimmes passiert ist . LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bunniez
03.06.2016, 14:03

Ich hoffe auch, dass das bloß ein großes Missverständnis ist..Ich denke ich werde ein Gespräch mit ihr führen sobald sie da ist. Vielleicht vertraut sie sich ja mir an..wobei ich das bezweifle

0

Sprich erstmal mit deiner mutter, wenn sie geschlagen wird soll sich von ihm trennen oder dein Vater soll zur Therapie. Warum machen Frauen so etwas mit? Selbst wenn man keinen job hat, hilft einem der Staat doch? Man kann sich ja einen Job suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bunniez
03.06.2016, 13:54

Meine Mutter hat einen festen Job, so ist es nicht. Ich habe bis jetzt sowas auch noch nie festgestellt, daher war ich schon geschockt, obwohl ich meinen Vater doch irgendwie das zutrauen würde. Aber wie sollte ich sie darauf ansprechen. " Hei mam, habe im Wäschekorb rumgesucht und ein blutiges Nachthemd von dir gefunden. Kann es sein das mein Vater dich schlägt?" Meine Mutter hat schon von ihrer Kindheit her, Probleme mit häuslicher Gewalt gehabt und sie redet so gut wie nie darüber oder weicht aus. 

0
Kommentar von halloschnuggi
03.06.2016, 13:56

So wie du geschrieben hast kannst du es sagen... Der Ton zählt.

0

Was möchtest Du wissen?