Blutgruppen : Vater A-, Mutter Ab+ UNd KIND A+!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, das ist möglich und es gab von daher auch keine Gefahr unter der Geburt.

Ja, das ist möglich. Probleme bei der Geburt des zweiten Kindes kann es geben, wenn Mütter Rh -negativ sind und Väter Rh- positiv sind (Erythroblastose).

Das Kind hat bei Blutgruppe A von der Mutter das Allel A und vom Vater A oder 0 geerbt, das ist kein Problem. Da Rh+ dominant ist, kann das Kind problemlos rhesuspositiv sein, Schwierigkeiten gibt das keine, da die Mutter auch Rh+ ist.

Was möchtest Du wissen?