Blutgruppe A und Blutgruppe 0?

2 Antworten

Moin,

Im AB0-System treten zunächst einmal folgende Blutgruppen auf:

Blutgruppe A, Blutgruppe B, Blutgruppe AB und Blutgruppe 0.

Bei der Blutgruppe A kann man noch die drei Untergruppen A1, A2 und A3 unterscheiden.

Die Roten Blutkörperchen (Erythrocyten) können in ihren Membranen verschiedene Proteinstrukturen haben (Antigene). Zu diesen Antigenen passen ganz bestimmte Antikörper.

Blut der Blutgruppe A hat die Antigene A in der Erythrocytenmembran und enthält im Serum die Antikörper Anti-B.

Blut der Blutgruppe B hat die Antigene B in der Erythrocytenmembran und enthält im Serum die Antikörper Anti-A.

Blut der Blutgruppe AB hat die Antigene A und B in der Erythrocytenmembran und enthält im Serum keine Antikörper.

Blut der Blutgruppe 0 hat keine Antigene in der Erythrocytenmembran und enthält im Serum die Antikörper Anti-A und Anti-B.

Da beim Vermischen der Blutgruppen A und B jeweils die Antigene A mit den Antikörpern Anti-A bzw. Antigene B mit den Antikörpern Anti-B zusammenkommen, kommt es zu Verklumpungen der Erythrocyten (Agglutination).
Deshalb darf man diese beiden Blutgruppen nicht miteinander vermischen bzw. einem Menschen mit der Blutgruppe A (B) kein Blut der Blutgruppe B (A) geben.

Wegen der fehlenden Antikörper im Serum der Blutgruppe AB hat man diese Blutgruppe auch als „Universalempfänger-Gruppe“ bezeichnet, weil es mit kleineren Mengen Spenderblut egal welcher Blutgruppe zu keinen (nennenswerten) Agglutinationen (Verklumpungen) kommt. Aus demselben Grund galt die Blutgruppe 0 als „Universalspender-Gruppe“, da sie als zugeführte Blutspende in kleineren Mengen zu keinen (nennenswerten) Agglutinationen führt (immerhin sind keine reaktionsfähigen Antigene auf den Erythrocyten vorhanden).
Heutzutage ist man vorsichtiger, weil es noch weitere Faktoren gibt, die zu Verklumpungen des Blutes führen, und weil es dank moderner medizinisch-pharmakologischer Methoden Blutersatzstoffe gibt, die einem stark Blutenden verabreicht werden können, bis man dessen genaue Blutgruppenmerkmale ermittelt hat.

Die Bildung der Blutgruppen-Antigene A1, A2 und A3 sowie von B und 0 wird durch entsprechende Gene gesteuert, die sich am gleichen Genort (Genlocus) auf dem Chromosom Nr. 9 befinden.

Dabei führt das Gen für das Antigen 0 zu keiner nachweisbaren Proteinstruktur auf den Erythrocyten.

Die diversen A-Antigene und das B-Antigen dominieren jeweils das 0-Gen. Anders gesagt: das 0-Gen verhält sich sowohl gegenüber den drei A-Genen als auch gegenüber dem B-Gen rezessiv. Bei den A-Genen liegen folgende Verhältnisse vor: A1 dominiert sowohl A2 als auch A3 (die sich also beide gegenüber A1 rezessiv verhalten) und A2 dominiert A3.

Alle A-Antigen-Gene sind in den Auswirkungen ihrer Genprodukte mit dem B-Antigen-Gen gleich stark. Hier liegt also kein dominant-rezessives, sondern ein so genanntes kodominantes Verhältnis vor.

Serologisch lassen sich homozygote und heterozygote Merkmalsträger nicht unterscheiden.

Das bedeutet, dass eine Person mit der Blutgruppe A1 genetisch die Ausstattung A1-A1 oder A1-A2 oder A1-A3 oder A1-0 haben kann.
Ein Mensch mit der Blutgruppe A2 könnte genetisch die Ausstattungen A2-A2, A2-A3 oder A2-0 haben.
Eine Person mit der Blutgruppe A3 könnte genetisch A3-A3 oder A3-0 sein.

Ein Mensch mit der Blutgruppe B könnte genetisch B-B oder B-0 sein.

Ein Mensch mit der Blutgruppe A1B kann genetisch nur A1-B haben.
Ein Mensch mit der Blutgruppe A2B hat die genetische Ausstattung A2-B.
Ein Mensch mit der Blutgruppe A3B hat dann A3-B.

Bei Personen mit der Blutgruppe 0 ist ebenso klar, dass sie genetisch die Ausstattung 0-0 haben müssen.

Alles klar?

LG von der Waterkant

Eine besondere Stellung nimmt die Blutgruppe 0, insbesondere mit dem Rhesusfaktor negativ, ein. In Notfalleinrichtungen der obersten Versorgungsstufe besteht ein besonders hoher Bedarf an der Blutgruppe 0. Menschen mit dieser Blutgruppe gelten als Universalspender, d.h. ihr Blut kann im Notfall Personen beliebiger anderer Blutgruppen transfundiert werden.

0+ 35% der Bevölkerung/ 0- 6% der Bevölkerung

Hoffe es hat geholfen hab es aus meiner Blutspende App

Was möchtest Du wissen?