Bluterguss und Schmerzen nach der Blutabnahme?

6 Antworten

Da wurde wahrscheinlich ein Äderchen getroffen, ist nichts schlimmes, vergeht nach ein paar Tagen wieder. Vielleicht hast du Schmerzen vom Stauen. Muss ja gemacht werden.

Solang es nur das ist und nur einige Tage anhält, ist das vollkommen normal. Du kannst im Endeffekt alles draufgeben, das du auch für einen normalen Bluterguss verwenden würdest.

eingekapselter Bluterguss obere rechte Hüftseite, Hilfe!

Hallo, ich hatte in Silvester zum Jahr 2013 einen Treppensturz und bin stark auf die obere rechte Hüftseite geknallt. Es war innerhalb weniger Stunden blau und es hat sich ein Bluterguss gebildet. 2 Tage später bin ich zum Arzt der mich untersuchte und zum gück keinen Bruch feststellen konnte. Nun war es dann bis Oktober 2013 nicht besser (der Dunkelblaue Fleck auf der Haut war weg, ich hatte aber noch Schmerzen) und er überwies mich dann ins Krankenhaus. Diese veranlassten dann einen Besuch in der Kernspinde und es stellte sich heraus dass sich im Muskel ein Bluterguss gebildet hatte der sich schon ein wenig verkapselt hat. Man verschrieb mir Tabletten die mir zwar den Schmerz nahmen aber sonst keine Wirkung hatten und man sagte mir dass es sich erst bis Oktober 2015 (also innerhalb von 2 Jahren) lösen wurde. Nun habe ich seit mehreren Wochen wieder etwas Schmerzen an der Stelle. ist sowas normal??? Soll ich mal wieder ins Krankenhaus oder zum Arzt gehen dass man sich das mal anschaut???

...zur Frage

Was hat meine Hündin? Die Zitzen sind grün und blau.!

Hallo ich habe eine Hündin und die war das erstmal Läufig. Sie hat sich in der Zeit öfter unten geleckt und sich selbst befriedigt. Was sie heute ab und an noch macht. Nun ist mir aufgefallen das ihre Zitzen angeschwollen sind die unteren sehr, und auf dem Brustkorb die Zitzen etwas weniger, aber schon angeschwollen. Ich frage mich was die kleine wohl haben könnte?

...zur Frage

Extremer Waadenkrampf, Bluterguss, was soll ich tun?

Guten Abend Ich hatte gerade eben einen extrem schmerzvollen Wadenkrampf. Auf einmal Verkrampfte sich meine ganze Wade, ich spürte einen geschwollenen Knollen in meiner Wade und es entspannte sich erst etwa fünf Minuten später. Die schmerzen waren wirklich unerträglich. Jetzt habe ich immer noch starke schmerzen, und sobald ich mein Rechtes Bein belaste, verkrampft sich wieder alles. Ausserdem bildete sich gleich während/nach dem Krampf ein Bluterguss an der stelle wo auch dieser 'Knollen' war und meine wade ist auch immernoch leicht angeschwollen. Was kann das sein und was soll ich tun? Kühlen oder besser nicht? Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Ich habe gestern was aufs Maul bekommen!

Kleine Ursache - große Wirkung. Beim Abmontieren fest verdübelter Regalbretter ist mir ein Brett sehr entgegen gekommen und hat einen kleinen Schaden verursacht. Genau zwischen Nase und Oberlippe hat es mit durchschlagendem Erfolg mein oberes Lippenbändchen zerschmettert. Ich habe den ganzen Abend Blut gespuckt!

Meine Oberlippe ist natürlich mächtig angeschwollen, obwohl ich sie sofort gekühlt habe. Nun ist über den Vorderzähnen eine mächtige dunkelrote Blutblase, wohl ein Bluterguss, der aber weich ist. Die Lippe ist von innen blau und natürlich noch richtig dick. Einen schönen Anblick biete ich ;o)).

Bitte ratet mir nicht, wegen so einer Kleinigkeit zum Arzt oder ins Krankenhaus zu fahren, das hätte ich dann gestern schon machen müssen. Ich habe natürlich sofort gegoogelt, aber nur Beiträge gefunden, bei denen Kleinkinder diese Verletzung hatten. Da wurde auch immer wieder behauptet, dass ein Arzt nichts machen kann, das Lippenbändchen heilt von alleine. Stimmt das? Auch im Erwachsenenalter? Wer hat Erfahrung damit?

Nun ist es bei mir so: wenn ich mit der Zunge dort fühle und auch vorsichtig die Oberlippe anhebe, sehe ich überhaupt kein Lippenbändchen mehr. Anscheinend kann man da auch nichts mehr reparieren oder nähen. Was ist, wenn es tatsächlich zerschmettert ist? Hat das Nachteile, und wenn, was für welche?

Bitte, das ist keine Spaßfrage!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?