Blutentnahme vor Hand-OP?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du ansonsten gesund bist, ist eine Blutuntersuchung vor einer örtlichen Betäubung nicht erforderlich. Ich halte es aber für wahrscheinlich, dass man bei dir eine sogenannte axilläre Plexusanästhesie machen wird und dazu wird in aller Regel auch ein venöser Zugang gelegt. Um diesen Piks wirst du wohl kaum herumkommen. Solltest du sehr viel Angst haben, kannst du den Anästhesisten um ein leichtes Beruhigungsmittel bitten. Alles Gute.

Ein venöser Zugang wird gelegt, das wurde schon angekündigt, ebenso wie ein Beruhigungsmittel; wahrscheinlich haben die's mir angesehen, das ich aufgeregt bin ;-)

Dieses Beruhigungsmittel: reduziert das den Schmerz oder was genau löst das in mir aus ?

0
@Clipdelphin

Ein Beruhigungsmittel beruhigt, wie der Name schon sagt, du wirst weniger aufgeregt sein und weniger Angst empfinden, es ist kein Schmerzmittel und ein solches brauchst du auch nicht vor einem kleinen Piks.

0

Bei jungen und gesunden Menschen wird nur dann eine Blutuntersuchung angeordnet, wenn es sich um eine grössere OP mit viel Blutungsrisiko handelt. Bei Hand oder Finger -OP's ist das nicht zu erwarten, dann wird vermutliche keine Blutabnahme gemacht werden müssen.

Um dich zu Beruhigen: Blutabnehmen tut überhaupt nicht weh und dauert auch nicht lange,maximal 3 Minuten.Du darfst dich auch dabei hinlegen,falls du Angst hast das dir schwindelig wird.Trinke einfach viel an dem Tag,das erleichtert das ganze. 

Wurde dir schonmal Blut abgenommen?Bist du dir deswegen unsicher?

Die nehmen nur ein paar Tropfen, das meiste Blut bleibt bei dir.

Sich einen kleinen Splitter einzureißen ist weitaus unangenehmer und gefährlicher

Was möchtest Du wissen?