Bluteiweiß zu niedrig, was bedeutet das?

4 Antworten

Diese Eiweißkörper sind wichtig für die Flüssigkeitsverteilung im Körper, den kolloidosmotischen Druck. Sie halten den pH-Wert des Blutes konstant, dienen als Transportmittel für andere Substanzen im Gefäßsystem und sind unverzichtbar bei der Blutgerinnung. Der Bluteiweißwert ist ein Repräsentant für die Stärke deines Immunsystems.

Man sollte den Wert eines Tages nicht überbewerten. Genauere Aussagen lassen sich erst aus mehreren Blutsenkungen gewinnen, die über einen längeren Zeitraum entnommen worden sind. Betroffenen fallen durch Müdigkeit, Blässe, Blutungsneigung und allgemeines Krankheitsgefühl auf. Gleichzeitig entsteht eine Anfälligkeit für Infektionen, weil die entarteten Leukozyten ihre eigentliche Aufgabe der Immunabwehr nicht erfüllen.

Weiße Blutkörperchen haben die Aufgabe, für den Organismus unverträgliche Stoffe bzw. Krankheitserreger unschädlich zu machen. Dazu zählen Bakterien, Viren, Tumorzellen, Toxine, körperfremde Partikel, Würmer, Pilze und Protozoen (Einzeller). Die einzelnen Untergruppen der Leukozyten übernehmen dabei verschiedene Aufgaben innerhalb des Immunsystems – also bis hin zur Bekämpfung von körpereigenen und körperfremden Zellen und Krebszellen.

Ich denke mit der richtigen Behandlung wird deiner Tochter schon geholfen und wünsche viel Glück!!!!

Mein Bluteiweiß baut sich nach 5 plashmaspenden nicht genug auf, was tun

Hallo, bitte mach dich nicht verrückt und als Fachfrau gebe ich dir den Rat, forsche nicht im Internet, denn dann liest du vielleicht von möglichen Krankheiten und machst dich unnötig verrückt.

Ich denke, du kannst dich mit einer ganz einfachen Frage schon selbst beruhigen. Falls der erniedrigte Wert so alarmierend wäre, dass man eine weitere Diagnostik dringend empfehlen würde, dann wären dir bei deiner Tochter Wassereinlagerungen (sogenannte Ödeme) z.B. im Bereich der Fußknöchel aufgefallen (und zwar nicht nur mal einen Tag lang sondern über eine längere Zeit). Und diese Ödeme tun richtig weh. Ihr wärt wahrscheinlich deshalb schon beim Arzt gewesen.

So ein erniedrigter Wert kann aber auch von einer nicht ausgewogenen Ernährung (zu wenig Eiweiß) oder nach Durchfallerkrankungen auftreten.

Deshalb nicht verrückt machen, bzw. den Arzt fragen.

Was möchtest Du wissen?