Blutegel Wiederverwendung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deinen eigenen Blutegel darfst du natürlich behalten, wenn du magst und an dir selbst recyclen. Nur einer anderen Person darfst du ihn nicht ansetzen. http://www.blutegel.org/haltung.htm

Was hast du denn damit behandelt?

Wo willst du das posierliche Tierchen aufbewahren?

Wenn er nur für dich ist, dann wird das nix machen....denke ich.

Blut saugender Wurm?!

Hallo,

ich war gestern an einem großen und sehr beliebten Stadtsee; mit aufgeschütteten Sandstrand baden. Nachdem ich nach dem Baden herrauskam und mir die Füße vom Sand befreien wollte bemerkte ich, dass sich ein 3-4 Stecknadeln breites und ca 4-5 cm langes Wumähnliches Ding an meinem Hakken festgesaugt hatte. Ich habe es natürlich sofort abgezogen und weggeworfen. Im nachhinhein habe ich jetzt totale angst dort wieder Baden zu gehen da ich eine Absolute Phobie gegen alles hatt was blut saugt. Im übrigen, die Farbe war Weiß/Durchsichtig.

...zur Frage

Blutegel entfernen

Hallo zusammen.

Ich komm aus Norddeutschland und hier gibt es anscheinend Blutegel :/

Neulich war ich mit meinen Freundinnen baden in nem Naursee und wir haben recht viele von Ihnen entdeckt.

Jetzt hab ich mich mal schlaugemacht. Es sind wohl wirklich Blutegel (und nicht Pferdeegel oder weiß Gott).

Da sie ja anscheinend keine Krankheiten übertragen wäre ein Stich jetzt nicht besonders schlimm.

Allerdings hab ich für den Fall ein paar Fragen:

Halten die sich eher am Ufer auf oder kann man auch in der Mitte vom See gebissen werden?

Wie lange braucht so ein Egel, bis er die richtige Stelle gefunden hat?

Wenn man einen hat, will ich den nicht ne Stunde mit mir rumtragen, erbricht er, wenn man mit dem Feuerzeug drangeht, oder nicht und wie schnell lässt er dann los (sofort oder erst nach 5 sekunden)?

Dankeschön und bitte wenn möglich nur richtige Antworten.

lg lisa

...zur Frage

Ich würde gerne einen Blutegel als Haustier halten. Ist es auf Dauer sicher ihn mit meinem eigenen Blut zu füttern?

Ich weiß es ist nicht für jeden was, aber ich finde Blutegel sehr faszinierend und würde mir gerne einen als Haustier anschaffen. Natürlich keinen Wildfang sondern einen medizinischen Blutegel. Füttern würde ich ihn gerne mit meinem eigenen Blut. Ist dies ohne große Risiken möglich? Schließlich können sie problemlos über 10 Jahre alt werden. Könnte er bei der Fütterung nach einiger Zeit gefährliche Krankheiten oder Bakterien übertragen oder ist es sicher?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?