Blutdrucktabletten Einnahme

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie Du schreibst, hat er ja schon öfter Deinen erhöhten Blutdruck gemessen. Es ist richtig und wichtig, dass er Dich auf blutdrucksenkende Medikamente einstellt. Auch die erhöhte Herzfrequenz muss behandelt werden. Wenn man das nicht macht, kann das auf Dauer schlimme Folgeschäden nach sich ziehen, z.B. eine Herzschwäche. Der Arzt kontrolliert nach zehn Tagen, wie es aussieht und Du musst die Tabletten regelmäßig nehmen. Wenn dann alles im Lot ist, wirst Du sie weiter nehmen müssen. Denn Du musst dann immer daran denken, dass der Blutdruck jetzt okay ist, WEIL Du die Tabletten nimmst. Wenn Du in den zehn Tagen das Gefühl bekommst, dass Dir der Kreislauf abschmiert, solltest Du vielleicht dann mal eine Messung in der Apotheke vornehmen lassen, wenn Du kein eigenes Gerät hast. Oder gleich noch mal beim Arzt vorstellig werden. Es wäre natürlich am sinnvollsten, wenn Du Dir solch ein Gerät zulegst und zumindest zu Beginn mal drei Mal am Tag eine Blutdruckkontrolle machst und diese dokumentierst. Dann hat der Arzt es noch leichter, die Wirkung des Präparats bei Dir zu beurteilen.

Geh mal lieber erstmal zu einem Internisten. Bluthochdruck kann viele Ursachen haben. Erstmal muss gecheckt werden ob es keine organische Ursache hat. Und eiin Internist kann auch die Art und Menge der Tabletten besser bestimmen wenn er deine Wehwehchen kennt.

Besser ist Kardiologe

0
@HHSthp

Nein, Internist ist die richtige Adresse. Kardiologe erst wenn klar ist, dass es nichts organisches ist. Könnte auch Leber oder Niere sein.

0

Das ist gut.
Leih mal ein Blutdruckmessgerät von den Verwandten aus. Dann mehrmals am Tag messen. Aber vorher 5 Minuten stillsitzen. Denn es wird der Ruheblutdruck gemessen.

Was möchtest Du wissen?