Blutdrucksenker - Symptome bei "Einnahme vergessen"

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Entzugserscheinungen.

Dein Blutdruck ist einfach zu hoch,wenn du das Medikament nicht einnimmst.Ich kann das oft sehr gut an unseren Patienten beobachten,die am Monitor "bei uns im Krankenhaus hängen". Vor manchen OPs wird der Blutdrucksenker nicht eingenommen und der Blutdruck steigt kräftig an. Wird er im nachhinein genommen,ist alles wieder gut.

Nimm sie einfach regelmäßig.Wenn ein Tag fehlt,geht die Welt nicht unter,aber es sollten nicht zuviele sein.

Naja, hoher Blutdruck hat eben genau diese Begleiterscheinungen: Schwindel, Druck, Kopfschmerzen. Diese lösen Angstgefühle aus, welche wiederum die Unsicherheit erklären. Kettenreaktion.

Bei Asthmatikern ists fast das gleiche: Asthmaanfall -> Atemnot -> Angst/Panik -> Adrenalin -> Höherer Herzschlag -> Eh schon niedriger Sauersotffgehalt geht noch weiter zurück.

Nein, das sind keine Entzugserscheinungen.

Ein zu hoher Blutdruck kann u.A. zu Schwindel, Übelkeit, starker Kopfschmerz etc. führen. Das ist nicht die Folge der Nichteinnahme des Medikamentes sondern die deines zu hohen Blutdrucks.

Nicht jeder reagiert derart darauf. Klar, jeder hat einen anderen Hypertonus, jeder Mensch reagiert auch anders (sensibler, weniger sensibel etc.).

Eine Wechselwirkung bzgl. deines Medikamentes würdest du dann wahrnehmen, wenn diese Beschwerden nach Einnahme des Medikamentes auftreten.

Für dich heißt es, wenn du nach Einnahme der Medikamente keine Beschwerden hast, ist alles in Ordnung. :)

Anmerk: Vom Methylphenidat (Ritlain) ist bislang kein bekanntes Abhängigkeitsverhalten festzuhalten. :)

Was möchtest Du wissen?