Blutdruckbeschwerden. Zu niedrig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das solltest du dringend nochmal abklären lassen. Einfach die Medikamention einzustellen ist jedoch nicht gut.

66/39 ist wirklich sehr niedrig. Morgens nach dem Aufwachen ist der Blutdruck jedoch immer ein wenig niedrig.

Ich empfehle dir weiterhin, nur Blutdruck zu messen, wenn du dich wirklich unwohl fühlst. Und nicht schon morgens im Bett. Je mehr man seinen Körper beobachtet, desto unwohler fühlt man sich. Manchmal macht der Körper erschreckende Sachen, die man aber garnicht mitbekommt. (Herzstolpern, etc.)

Deswegen... nochmal zum Arzt und bis dahin nicht verrückt machen lassen.

Ich muss nächste Woche sowieso zum Kardiologen zwecks Herzrythmusstörungen, aber mir wurde auch gesagt, dass bei jungen, dünnen Mädchen normal sei. Danke für die Schnelle Antwort!

0
@PassionFlower

In den meisten Fällen gilt: Fühlst du dich gut, ist alles in Ordnung. ;-)

Vorallem Mädchen im Alter von 10-17 haben oft Kreislaufprobleme. Wenn sie dann noch dünn sind, wirds noch schlimmer.

Trotzdem kann man mal schauen, was man dagegen machen kann. Vorallem auch wegen dem hohen Ruhepuls. Das muss abgeklärt werden.

Und der Termin beim Kardiologen ist da genau richtig.

Gute Besserung. ;-)

1

Was unter 95 im ersten Wert liegt, ist kritisch. Tipp: vorm aufstehen Fahrrad im Bett fahren, mind. 3 min., wechselwarme Dusche (warm und kalt), tägl. den Körper bürsten (an den Füßen beginnen), regelmäßig Sport und Saunabesuche. Nach pflanzlichen Alternativen erkundigen, statt Beta-Blocker. Dein Arzt wird hoffentlich wissen was er tut. Laß Dir eine Beratung zum Heilpraktiker schenken oder such Dir einen Arzt, der auch in Naturheilkunde versiert ist. Alles Gute

Dankeschön:) Sowas ähnliches wurde mir heute auch schon gesagt! Dann bin ich ja auf dem richtigen Weg!

0

Was möchtest Du wissen?