Blutdruckamplitude peripher?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Blutdruckamplitude nimmt zunächst von der Aorta ausgehend über die großen arteriellen Gefäße nach peripher in zu, ehe sie vor dem Kapillarbett stark gedämpft wird. 
Grund dafür sind hauptsächlich zwei Faktoren:

1) Die Überlagerung von reflektierten Pulswellen (die der Strömungsgeschwindigkeit vorauseilen)

2) Die abnehmende Dehnbarkeit der Gefäße (von Aorta bis peripher hin werden die Arterien zunehmend weniger elastisch, aber dafür "starrer" (Stichwort: Windkesselfunktion Aorta)).

Wenn ich mich recht erinnere, hing das mit der Windkesselfunktion der Aorta zusammen. Diese wird von elastischen Fasern in der Gefäßwand verursacht.

Die Aorta dehnt sich in der Systole aus und drückt das Blut in der Diastole dann quasi weiter. So fängt sie die hohen Spitzendrücke ab und erhält in der Diastole einen Restdruck.

Diese Funktion fällt in der Peripherie weg.

Mag sein, dass auch noch andere physikalische Ursachen eine Rolle spielen, das weiß ich nicht mehr. Physikum ist zu lange her. :-)

Die peripheren Gefäße haben den kleineren Querschnitt, und dort herrscht grundsätzlich der kleinere (dynamische) Druck.

Der Druck in der Fußarterien beträgt im Stehen ca. 180 mmHg. Bei deiner Eklärung stimmt was nicht.

0
@Maxxismo

Was soll da nicht stimmen?

Meine Behauptung bezieht sich auf den dynamischen Druck, also auf den Druck, der durch die Flüssigkeitsbewegung (sprich Herzaktivität) bewirkt wird.

Im Fuß liegt liegt beim Stehen allein schon der hydrostatische Druck, also der Druck, der durch die Schwerkraft bewirkt wird, bei 130 mmHG.

0
@dompfeifer

Warum soll aus diesem Grund heraus die Blutdruckamplitude höher sein? Das erschließt sich mir nicht.

0
@Maxxismo

Ich beziehe mich hier auf den Durchschnittsdruck, nicht auf die Amplitude.

0
@dompfeifer

Und was hat das mit der Frage zu tun? Die bezog sich darauf, warum die Amplitude in peripheren Gefäßen höher ist.

0

Hätte mal behauptet das es mit der größe des Querschnitts zusammenhängt.

Kleiner Querschnittsfläche ist größere Druck
Druck ist Kraft/Fläche

Das verhält sich grunsätzlich umgekehrt: Je kleiner der Querschnitt, umso kleiner der Druck!

0
@dompfeifer

Je kleiner der Querschnitt, umso kleiner der Druck!

Sicher? Bitte erläutern!

0

ahm Nein gleiche kraft auf einen kleineren punkt ergibt mehr druck !

0

Was möchtest Du wissen?