Blutdruck - Differenz zwischen systolischen und diastolischen Wert

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der normale systolische (also obere) Blutdruck ist der Druck in der Auswurfphase des Herzens und beträgt im Normalfall 100 - 130 mmHg. Der normale diastolische (also untere) Blutdruck ist der Druck in der Füllungsphase des Herzens und beträgt im Normalfall 60 - 85 mmHg. Die Differenz zwischen dem ersten und dem zweiten Wert wird als Blutdruck-Amplitude bezeichnet. Ist sie erhöht und weicht von den Normwerten ab, dann kann eine Aortenklappenschwäche [Aortenklappeninsuffizienz] dahinterstecken oder eine Schilddrüsenüberfunktion [Hyperthyreose]. Ist die Amplitude verringert, dann kann sich dahinter eine Aortenklappenverengung [Aortenklappenstenose] verbergen. Wenn Du einen Blutdruck von 160 mmHg systolisch mißt, dann ist dieser zu hoch und Du solltest Dich einmal darüber mit Deinem Hausarzt unterhalten. ;-)

Soweit ich weiß soll die Differenz zwischen 30 und 50 liegen. Da bei dir die zwei Werte so weit auseinander sind, würde ich einen Arzt konsultieren.

der große wer ist wenn dein herz sich zusammenzieht der andere wenn es erschlafft optimal ist 120/80 wenn der wert 160 ist dann hast du mehr druck als normal beim zusammenziehen. je nach alter und verfassung ist der wert bedenklich oder unbedenklich

2

Wäre schön, wenn Du ungefähre Hinweise zu "je nach alter und Verfassung" geben könntest!

0

Blutdruck - Pulsdruck - wer hat einen Rat?

Die Differenz zwischen oberem Blutdruck (systolisch) und unterem Blutdruck (diastolisch) nennt man Blutdruckamplitude, oder Pulsdruck. Diese Differenz, also der Pulsdruck ist bei mir hoch. Ich bin 70 Jahre alt, männlich und habe meist einen oberen Wert von 160-170 und einen unteren Wert von 75-80. Das ist schlecht. Ich nehme Exforge 5mg/160 mg. 1 Stück pro Tag Wenn ich zusätzlich ½ Tablette Candesatan 16 mg nehme, geht der obere Wert runter auf 140-150, der untere Wert bleibt stehen. Das finde ich sehr gut, ist aber nicht mit meinem Doc abgesprochen und der ist jetzt 3 Wochen nicht da. Meine Frage: Kann ich das so machen?

...zur Frage

Bluthochdruck!? Nur durch Aufregung?

hallo,

ich habe folgendes Problem:

letzte Woche bin ich mit atemproblemen zum Internisten! der checkte mich durch ( ekg, lungentest) und meinte alles ok! nur mein Blutdruck war bei 150/90. ich war aber auch extrem ängstlich, da ich angst hatte, etwas stimmt nicht. der Internist meinte ich soll nächste Woche mal zum Hausarzt und nochmal messen. heute war ich nochmal da, und der Blutdruck war wieder zu hoch. 160/80 und später noch einmal der selbe wert! schon als ich das gerät gesehen habe, spürte ich schlagartig wie sehr mein herz pocht.

die Ärztin meinte ich muss mir keine sorgen machen, da der zweite wert sehr gut ist und es vermutlich durch die Aufregung kommt. als ich zu hause war, ging es mir deutlich besser und ich spürte mein herz kaum.

ich bin 26 und treibe sehr viel Sport! dabei habe ich keinerlei Probleme!

nun mach ich mir aber doch etwas sorgen, obwohl die Ärztin ja meinte es ist alles ok, nur wenn es mich zu sehr beunruhigt soll ich zum Kardiologen. eigentlich weiß ich ja, das es nur an meine panik vorm messen liegt.

was soll ich jetzt tun! muss ich mir sorgen machen, das ich herzkrank bin?

vielen dank für eure hilfe!

...zur Frage

Zu niedriger Blutdruck gefährlich?

Guten Abend zusammen,

ich habe folgendes Problem: Mir wurde vor 4 Jahren bei einer Kardiologin gesagt ich hätte einen etwas zu niedrigen Blutdruck. Ich bin damals wegen gelegentlichen Herzstolpern zu ihr gegangen und sie versicherte mir das wäre aufgrund des Wachtums. Auch ihr Ultraschall ergab nur positive Bilder.

Heute hab ich ab und zu, aber seltener immer noch Herzstolpern. Doch eigentlich leider ich mehr unter zu niedrigem Blutdruck. Meine eignen Messwerte durch das Gerät ergeben 120 (ist ja eigentlich perfekt), aber der untere Wert meistens bei 40 (Norm wäre ja 80). Mein Hausarzt misst als auch und der kommt IMMER auf 80, doch dem traut meine ganze Familie schon nicht mehr weil immer die selben Werte herauskommen.

Ist ein solcher Blutdruck gefährlich oder tatsächlich einfach normal bzw. nicht weiter bedenklich. Mir ist ab und zu kalt und etwas schwummrig, aber wenn es keine Bedenken geben würde, würde ich damit klar kommen.

Hat dieses Problem vielleicht noch jemand und kann von sich selber berichten?

Bin 1,80 m groß und 16 Jahre alt.

Grüße und schönen Abend.

...zur Frage

Hoher Blutdruck 1, 5 Jahre nach Herz-OP trotz Betablockern: Wie bedenklich?

Habe in letzter Zeit fast täglich den Blutdruck gemessen. Seit der Herz-OP muss ich bei Anstiegen sowieso stärker schnaufen, das Lungenvolumen ist reduziert. Aber in letzter Zeit scheint mir die Kurzatmigkeit und das Herzrasen bei kleineren Anstrengungen schlimmer. Dafür gibt es drei mögliche Faktoren: Stress, Gewichtszunahme, Bewegungslosigkeit. Vorhin war – trotz Betablockern nach simplem Aufstehen und Gehen von Zimmer A nach Zimmer B der obere Wert zweimal bei 150, einmal gar bei 160 (je zu 80). Letztes Jahr im April bekam ich ein Aneurysma an der Aorta Ascendens operiert, dabei wurde auch die etwas insuffiziente Aortenklappe rekonstruiert. Wie lange muss mein Blutdruck so hoch sein, um die reparierte Herzklappe wieder zu zerstören? Oder kann mich ein Betroffener wenigstens etwas beruhigen?

...zur Frage

Im Ruhezustand plötzlich Herzrasen und erhöhter Blutdruck

Hallo also vor vier Tagen hatte ich das mein Herz abends im Bett anfing zu stolpern, den ganzen Abend lang bis ich einschlief. Dann war ein Tag alles in ordnung. Aber am darauf folgenden Tag fing es wieder an das mein Herz stolperte als ich ein Buch las. Ich lies es einfach und versuchte das zu Ignorieren. Aber dann fing es an das mir ganz komisch war und sich ein Druck in meinem Kopf breit machte. Das Gefühl was mir allgemein durch den Körper ging kann ich gar nicht beschreiben. Als meine Mutter dann meinen Blutdruck gemessen hat war er 160 zu120 ! Sonst war das höchste was ich je erreichen konnte 120 zu 80 und das war eher seltener sonst liege ich immer bei 100 zu 70 ugefähr. Wir sind natürlich sofort ins Krankenhaus gefahren zum Notdienst. Da angekommen hat sich alles schon etwas wieder beruhigt und mein Blutdruck war 135 zu noch was, hab den zweiten Wert vergessen. Und der Puls lag bei 106 schlägen pro Minute. Im Krankenhaus wurde ich erstmal wieder nach hause geschickt und es wurde gesagt ich muss zum Kardiologen. Aber da kann ich erst in einer Woche hin ! Und ich mache mir sehr große Sorgen ! Ich bin erst 18 ! Heute hatte ich zb gar nichts den ganzen Tag ausser einen leichten Druck auf der Brust. Und kann das villeicht auch stress bedingt sein ? Denn mein Psychischer zustand hat sich in der letzten Zeit verschlechtert. Aber dann hätte ich das ja nicht nur in ruhe Phasen, und nicht nur ab und zu sondern durch gehend oder ? Ich bin so ratlos:( Ich bedanke mich schon mal im vorraus und noch ein schönes Wochenende.

...zur Frage

systole und diastole erklärung?

schreibe morgen eine prüfung, bitte um hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?