Blutbild unauffällig, Lamphknoten aber noch geschwollen?

1 Antwort

Leg deine Ängste voll und ganz ab. Das Leben ist zu kurz für solchen Firlefanz.

Haarausfall - Blutbild- Deutung der Ergebnisse

Hallo Ihr Lieben,

Hier ist ein altes Blutbild zu dem ich gerne ein paar Meinungen hören würde :) Ich würde gerne wissen, in wie fern eine Ursache für Haarausfall erkennbar ist... Bin w, 24, habe keine Vorerkrankungen, und wiege 56 kg bei einer Größe von 1,69cm. Heute meinte eine Ärztin, dass da alles in Ordnung sei und keine Schilddruesenunterfunktion bzw. Eisenmangel oder andere Abnormalitaeten erkennbar wären...So ganz glauben kann ich das nicht. Bis eine neue Untersuchung gemacht wird, möchte ich gerne nochmal ein paar Meinungen einholen :)

Hier die Daten:

Erythrozyten = 4.38 Mio/ µl Eisen im Serum = 17.2 µmol/l Eisen im Serum = 96.0 µg/dl Ferritin = 29 ng/ml freies T3 = 2.70 pg/ml freiesT4 = 0.83 ng/dl

Haemoglobin = 10.8 g/dl HBE = 25 pg Haematokrit = 0.34 L/L

Kreatinin im Serum = 0.63 mg/dl Leukozyten = 8.20 Tsd./µl MCHC = 32 g/dl MCV = 78 fl RDW-CV (red cell distribution width) = 18.6 % Thrombocyten = 215 Tsd./ µl TSH basal = 2.62 mU/l

...zur Frage

Lymphknoten am Hals immer noch geschwollen, Angst?

Nabend,

bin 21 Jahre alt & Männlich ich habe folgendes Problem. Vor gut 2 Wochen hatte ich eine üble Grippe, schlimmes Fieber und unerträgliche Halsschmerzen. Paar Tage danach spürte ich einen Knoten am Hals (ka ob der schon vorher da war) - bin ab zum Arzt. Meine nette Ärztin meinte ist ein Lymphknoten, der wieder abschwllen müsste bis mitte Januar. Bis jetzt hat sich noch nichts getan und ich mache mir echt sorgen, vor allem wenn man so paar Dinge im Internet liest.

Werde nach Silvester nen Blutbild machen lassen, um das worst case szenario auszuschließen (Leukämie). Ich weiß, dass ist vllt weit hergeholt aber ich habe mein ganzes Leben lang schon Angst vor Krankheiten. Außer dem Knuppel hab ich aber KEINE anderen beschwerden, also KEINE Zahnfleischblutungen, Müdigkeit, Nachtschweiß, KEINE Hausveränderungen etc.

Glaubt ihr ich mache mir zu viele Sorgen? Denkt ihr ein Blutbild ist überhaupt nötig?

...zur Frage

Was sagen die Werte von meinem Blutbild aus?

Hallo!

Mein Freund und ich waren letzte Woche bei der Gesundheitsvorsorge und haben heute die Blutbefunde erhalten. Unser Internist ist sie kurz mit uns durchgegangen und meinte das alles ok ist.

Daheim hab ich jedoch bemerkt, dass einige Werte über/unter dem Normalwert liegen. Was hat dies nun zu bedeuten?

Bei mir:

Rotes Blutbild: Hämoglobin 11,5 (normal 12-16) Erythrozyten 3,71 (normal 3,8-5,2) Hämatokrit 34 (normal 35-47) (meine Eisenwerte sind mit 40 aber im unteren Normalbereich)

Blutsenkung: 1. Stunde 14 (normal <11) 2. Stunde 31 (normal <20)

Blutzucker 109 (normal 74-100) Kreatinin 0,5 (normal 0,6-1,1) Cholesterin 218 (normal <200) HDL-Cholesterin 59 (normal größer 65) LDL-Cholesterin 132 (normal <130)

und einen klassischen Vitamin D Mangel ;-)

Bei ihm:

Cholesterin 216 (normal <200) HDL-Cholesterin 44 (normal größer 55) LDL-Cholesterin 137 (normal <130)

Triglyceride 174 (normal <150) Transferrin 201 (nromal 210-340)

Albumin 67,6 (normal 55,8-66,1)

Harnbefund

Leukozyten 25 leuco/mcl negativ Leukozyten: spärlich Epithelien: einige Kristalle: einige Ca-Oxalate

Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?