Blutabnehmen hatte nicht geklappt

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich bin selbst Arzthelferin und nehme oft Blut ab. Und es regt mich mich schon etwas auf wenn Leute sich beschwären dass es mit der Blutabnahme nicht klappt. Man kann noch so viel Erfahrung haben. Mnachmal klappt es einfach nicht! Der menschliche Körper ist so komplex und individuell und unvorhersehbar. Auch wenn es immer klappt kann es auch mal nicht klappen. Darum würd ich mir keine Sorgen machen. Wenn es dir seitdem nicht gut geht wür dich trotzdem zum Arzt gehen. Vllt sind Erreger in deinen Körper geangt weil die Stelle nicht richtig desinifiziert wurde o.ä.

Hi! Offensichtlich bist Du an jemand geraten, der/die nicht Blut abnehmen kann ... Armvene beklopfen, Ellenbogen, dann wird die Vene im allgemeinen deutlich sichtbar - kleiner Stich, das ist alles. Wenn Du eine entsprechende Phobie hast, dann einfach nicht hinsehen - schmerzhaft ist es kaum. Eine dicke Beule kommt dann, wenn der/die Arzt/Ärztin keine Erfahrung hat damit - üblicherweise merkt man gar nichts davon. Schwindel, Kopfschmerzen usw. deuten eher auf eine Phobie hin - es gibt Menschen, die in Ohnmacht fallen, wenn sie Blut sehen. Also in dem Fall - nicht hinsehen! Und Dir einen Arzt suchen, der Blutabnahme auch beherrscht ... Lg

riomyra 22.08.2012, 22:10

ich habe keine phobie ich kann gut zusehen u auch selbst wenns mit einer hand mgl wäre ;) und bisher hat die dame das immer gut gemacht! meine adern sind sehr gut zu sehen... aber trotzdem gehts mir nich gut

0

Ich hab Rollvenen und von daher kann man in der Armbeuge links und rechts bei mir auch gaaarkein Blut abnehmen, richtig mies. Entweder man muss mega lange rumstechen und rumschieben oder es kommt nichts raus.. Deswegen lass ich mir immer an der linken Hand Blut abnehmen, das geht super. :) Da sieht man die Vene auch richtig gut. Find das allgemein irgendwie angenehmer, hab auch Angst vor Spritzen und so ist die Nadel "weiter" weg von mir. :D

Warum du jetzt so schwindel hast usw. kann ich mir nicht erklären..

riomyra 22.08.2012, 21:32

Bis jez wurde mir sehr oft blut abgenommen und das hat immer prima geklappt. Meine Adern sind gut zu sehen und ich hatte nie Probleme beim Blut abgeben, hab auch keine Angst vor Nadeln, würde auch selbst Blut abnehmen bei mir wenn das mit einer Hand geht :D Hab mir tgl Hormone spritzen müssen als Kind von daher bin ich da ganz entspannt ich geb sogar noch anleitung wenn die Nadel angesetzt wird :D

0

Habe ich hier und da als Krankenschwester erlebt. Am nächsten Tag ging es in der Regel wieder wie geschmiert. Bisher habe ich nur Vermutungen als Erklärung bekommen. Ich kann Dir aber versichern es lag weder am Kreislauf noch an Stress oder sonst was. Beunruhigen würde ich mich erst wenn sich das ab sofort ständig wiederholt. Wir wissen eben längst noch nicht Alles über uns.

Blauer Fleck geht wieder zurück. Die Person hatte wohl wenig Übung und Erfahrung mit Blutabnehmen. Das nächste mal würde ich diese Person nicht mehr ran lassen.

riomyra 22.08.2012, 22:30

zum 3. Mal: die Person hat das schon ganz oft bei mir gemacht und immer sehr zufrieden. Blauer Fleck wäre noch erträglich aber das ne mega dicke Beule der ganze Arm tut mitlerweile weh

0

Es kann psychologisch die Folge sein, sicher aber nicht organisch. Ich lebe seit Geburt mit tiefliegenden Rollvenen und es gibt an meinen Armen eigentlich nur eine Stelle, wo "Blutzapfer" überhaupt eine Chance haben. Du kannst dir sicher vorstellen , was sich als Kind für Dramen abspielten, wenn der Arzt man wieder die Blutwerte kontrollieren mußte!

Inzwischen hab ich eine sehr kompetente Hausärztin, bei der es spätestens beim 2. mal klappt. trotzdem geh ich nicht mit Freuden hin, Auch wenn ich nicht mehr von der Sprechstundenhilfe wieder eingefangen werden muß und nicht mehr auf Schränke klettere um der Spritze zu entgehen. Meine Mutter war immer -Sehr stolz auf mich... :o)

Das klingt irgendwie merkwürdig 0o

Hat die Arzthelferin sich denn nicht gewundert, und den Arzt nicht beigeholt?

An deiner Stelle würde ich dort nochmals hingehen und ihn darauf ansprechen.

riomyra 22.08.2012, 21:30

Das ist die Blutkontrolle nach der Schwangerschaft, das nimmt die Hebamme zu Hause ab und sie hats gar nich verstanden weil es diesmal nicht geklappt hat da es bei mir immer wunderbar ging. Hatte nachmittags beim Arzt angerufen aber niemanden erreicht.

0

Ich würde einen Arzt nachfragen. Der, der dir Blut abgenommen hat, hat wahrscheinlich nicht richtig getroffen oder zu weit rein gestochen.

bienle123 22.08.2012, 22:22

...stimmt, es gibt auch "Spezialisten" die die Vene durchstechen. DAs würde auch den Bluterguß erklären.

0

An deiner stelle wuerd ich nochmal zum arzt gehen.

Was möchtest Du wissen?