Blutabnahme bei MDK?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Musst du natürlich nicht.

Allerdings hat speziell der mdk dann das Recht dir mangelnde Mitarbeit vorzuwerfen und dein Anliegen (vermutlich Bestätigung der AU) abzulehnen, so dass du ab sofort wieder arbeiten musst weil dir die Leistungen sonst gestrichen werden.

Würde ich mit 3x überlegen. Zumal ne Blutabnahme ja echt nicht wild ist. Zur Not vom anderen Arzt machen lassen und Befund mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Blutabnahme kann dir nicht aufgezwungen werden, du kannst sie IMMER ablehnen, egal um welche Untersuchung es sich handelt. Denn ohne deine Zustimmung wäre es eine Körperverletzung. 

Also wenn du keine Blutabnahme möchtest, dann musst du auch keine bekommen. :)

Aber so eine Blutuntersuchung gibt halt auch Aufschluss über einige Körpervorgänge, z.B. Ob noch eine Entzündung im Körper ist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akkascha45
26.06.2016, 08:51

ja das hat mein Hausarzt ja alles schon gemacht deshalb sehe ich keinen sinn was die damit noch sollen....

0

Blutabnahmen finden beim MDK eigentlich so gut wie nie statt, eher sogar überhaupt nicht. da brauchst du dir keinen Kopf drüber machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein du musst kein Blut abgeben wenn du das nicht willst aber bedenke durch Blut ab Name kann man viele Entzündungswerte erkennen BZ W eventuell vom Mittel wie viel man spritzen muss, es kann sein, wenn du die Blutabnahme verweigerst, dass die Ärzte dann auch nicht das Mittel spritzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akkascha45
26.06.2016, 08:49

was beim MDK mittel Spritzen ??? nenene das soll mein Orthopäde schön weiter machen der weiss hoffe ich was er tut

0

Wenn du dich strikt weigerst, erweckst du den Verdacht, dass du etwas zu verbergen hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?