Blut während FrühschwangerscHaft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die meisten Blutungen sind in der Frühschwangerschaft unbedenklich!!! Also das erstmal vorweg :-)

Trotzdem solltest du so schnell wie möglich zum Arzt (am Wochenende Krankenhaus), um die Ursache abzuklären. Das relativ schnelle Handeln ist vor allem auch dann wichtig, wenn du noch keinen Mutterpass hast und man deine Blutgruppe noch nicht bestimmt hat. Solltest du nämlich "Rhesusfaktor negativ" sein, musst du bei Blutungen u.U. innerhalb von 72 Stunden ein Medikament bekommen. (Hat was mit der Verträglichkeit vom Blut zwischen Mutter und Kind zu tun wo es sonst vor allem in späteren Schwangerschaften zu Komplikationen kommen könnte.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blut ist immer ein Warnsignal und ein ziehen kann alles bedeuten. Daher ist der Gynäkologe immer der beste Ratgeber und das sollte für die weitere Schwangerschaft der erste Ansprechpartner sein. Du übernimmst Verantwortung und da sollte man eigene Entscheidung treffen und sich nicht auf das hören, was andere sagen. Es geht um Dein Ungeborenes und nicht um Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

in dem Fall mußt du dich schonen, körperliche Anstrengungen meiden, keine Treppensteigen, Hitze meiden, usw...!

Nicht rauchen, keinen Alkohol trinken, nicht übermäßig essen, usw... Du solltest so bald wie möglich zum Gynäkologen gehen. Bitte darum, daß ein Hormonspiegel gemacht wird, nur so kann man sehen, was nicht stimmt.

Aber am Anfang einer SS können leichte Schmierblutung auftreten. Manche Frauen haben sogar immer noch Menstruationsblutungen, daher merken sie erst spät, daß sie schwanger sind. Dunkelrotes Blut ist aber nicht so gut...

Mach dir nicht übermäßig viel sorgen, schone dich aber und gehe zu einem guten Gynäkologen, hierfür kannst du die Bewertungsportale Sanego und www.top-docs. de konsultieren...

Alles Gute, Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
06.06.2016, 13:03


Manche Frauen haben sogar immer noch Menstruationsblutungen

Aus medizinscher Sicht ist ein gleichzeitiges Auftreten von
Schwangerschaft und Menstruation unmöglich, da der weibliche Körper so programmiert ist, dass sich üblicherweise eine Schwangerschaft und die Periodenblutung naturgemäß gegenseitig ausschließen.

0

Sofort zum Gynäkologen ! Kann harmlos sein, oder auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?