Blut vertragen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

kleine Mengen schaden nichts, solange Dein Gegenüber keine durch Blut übertragbaren Krankheiten hat. Bevor Du also von jemandem Blut trinkst, sollte er/sie Dir ein Gesundheitszeugnis, was nicht älter als zwei Jahre ist, zeigen können.

Wegen der Blutgruppe passiert nichts; das Blut, was Du trinkst, gelangt ja nicht direkt in Deinen Blutkreislauf. Nur, wenn Blut einer anderen Blutgruppe in Deinen Blutkreislauf kommt, verklumpt es mit Deinem Blut (es sei denn Du hast die Blutgruppe AB oder das Blut, was in Deinen Kreislauf gelangt ist, ist Blutgruppe 0).

Man sollte aber nicht zu viel trinken, vor allem am Anfang nicht. Der "untrainierte" menschliche Magen übergibt sich nach etwa 30ml.

Lies hier mehr über so etwas: http://www.vampirology-desmodontinae100.blogspot.de/2011/10/real-life-vampires.html (Bevor jetzt jemand anfängt, ich hätte den Text, den ich bei anderen, ähnlichen Fragen geschrieben habe, geklaut: Ich versichere zu 100% das nicht getan zu haben und die Autorin dieses Texts zu sein.)

Wegen den Vampirsprüchen: Ignoriere die einfach. Die stammen meistens von Leuten, die sich kein bisschen mit so etwas auskennen.

also trinken? mal abgesehen davon, dass es eklig ist und nicht sonderlich hygienisch, sollte nicht viel passieren. sollte aber nicht zu viel sein, ab einer menge von ca 400-500 ml fängt blut im magen zu schäumen an und du musst erbrechen. die blutgruppen spielen da aber keine rolle.

Du bist vieleicht eine Art " Real live Vampir". Aber passe auf. Wenn du mehr als 400ml Blut tringst musst du erbrechen. Ich glaube ( wenn es schlimmer wird) müsstest du zum Arzt. Oder es ist eine bestimmt Phase die irgendwann im Alter weggeht.

Falls du nur wissen willst was dann passiert:

Wenn du von einen anderen Menschen Blut tringst der eine andere Blutgruppe hat, kann das möglicherweise Krankheiten hervorheben. also Rate ich es dir ab.

Was möchtest Du wissen?