Blut spenden beim DRK für 20 Euro.Bekommt man bescheid wenn man hiv-infiziert ist?

4 Antworten

bei der ersten untersuchung wird dir blut abgeommen um zu testen ob man geegnet ist. und natürlich sagen die dir, bob du infiziert bist. und die werden ihr viren bestimmt nicht aus blutspendezentralen holen xD

Oh mein Gott!!!

Es ist nicht egal was Du unterschreibst, denn mit Deiner Unterschrift bestätigst Du auch die korrekte Beantwortung der gestellten Fragen.

Die Blutspendedienste brauchen keine Viren für Forschungszwecke, sondern nur gesundes Blut.

Jedem Spender wird neben der Blutkonserve auch noch Blut abgenommen, welches im Labor untersucht wird. Ist eine mögliche Ansteckung jedoch erst ein paar Tage/wenige Wochen her, kann man Erkrankungen noch nicht feststellen. Solche Menschen sollten nicht spenden gehen oder auf dem Selbstausschlussschein ankreuzen, dass ihr Blut nicht an Patienten weitergegeben werden soll. Man wirft es dann weg, oder willst Du solches Blut bekommen? Getestet würde es trotzdem und wenn man was findet, informiert man den Spender natürlich. Aber besser ist, man spendet erst, wenn eine mögliche Infektion mehrere Monate zurück liegt. Frische Infektionen kann man nicht finden. Und ob die Fragen auf dem Fragebogen Sinn machen in Deinen Augen oder nicht, sie sind richtig zu beantworten, denn sie entscheiden darüber, ob man spenden darf, zum einen, um sich selbst nicht zu gefährten, zum andere um andere nicht zu gefährten. Dabei geht es nicht nur um Infektionskrankheiten, sondern auch um Antikörper und, und und. Noch Fragen?

Ok,danke !

0

Ich denke nicht, dass die Leute so verantwortungslos sind und dir nicht mitteilen würden wenn du HIV-infiziert wärst. Das Gleiche gilt natürlich auch für alle anderen Krankheiten.

Blutspende, Ansteckungsgefahr für Spender?

Hallo zusammen,

ich möchte demnächst beim DRK Blutspenden. Ich habe aber Bedenken, dass ich mich beim Spenden evtl. mit irgendwelchen Krankheiten infizieren könnte, da das Spenden häufig von „Spendern“ missbraucht wird um irgendwelche Viren herauszufinden (da man auf alle über Blut übertragbare Krankheiten getestet wird). Im Internet habe ich viel dazu gelesen, dass beim Spenden nur steriles Einwegmaterial verwendet wird und eine Ansteckungsgefahr somit so gut wie unmöglich sei. Meine Frage wäre, gibt es Fälle in Deutschland wo sich Spender dennoch infiziert haben? Kann man also regelmäßig bedenkenlos Blut spenden gehen?

Vielen Dank im Voraus

Lg

...zur Frage

Kann man von Trockensex AIDS bekommen oder mit den HIV-Virus Infiziert werden?

...zur Frage

Überträgt sich HIV über rasieren?

Mein Cousin und ich haben gerade eine Diskussion er meint HIV kann so nicht übertragen werden ich denke aber schon. Kann man das HIV Virus bekommen wenn man einen Rasierer benutzt den vorher jemand der infiziert ist benutzt hat?

...zur Frage

Was wird alles aus meinem Blut ermittelt beim Blut spenden?

Hallo ihr Lieben...

Vor genau einer Woche wollte ich eigentlich Blut spenden. Leider durfte ich nicht, da ich eine leicht erhöhte Temperatur hatte und mein Hämoglubinwert zu niedrig war. Etwas Blut, für eine Untersuchung ob alles ok ist wurde trotzdem abgezapft.

Aber was wird da eigentlich alles kontrolliert? HIV-Test ist klar... aber was sonst noch? Wird auch eine mögl. Schwangerschaft überprüft?

Ich durfte schon einmal nicht spenden wg. zu niedrigen Hägoglobinwert. Sollte ich deshalb mal zum Arzt? (Ich war erst 5 x zum Blut spenden, 2 durfte ich nicht wg. diesem Wert) Im Schreiben vom DRK Blutspende-Dienst stand nur, dass ich deshalb nicht spenden durfte, weil ich den Wert der bei Frauen eingehalten werden muss unterschritten habe. (12,1 hatte ich, 12,5 Mindestwert)

Vielen Dank im Vorraus für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?