Blut-, Plasma-, Thrombozyten-, Erythrozyten-spende

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, wenn auch etwas spät möchte ich vielleicht ein wenig Sachlichkeit in die Diskussion einbringen. Alle Blutspendedienste (auch das DRK) verdient durch die Weitergabe des gespendeten Blutes Geld. Einen Unterschied gibt es aber doch, das DRK beteiligt seinen Spender nicht am Gewinn, alle anderen (Private, Unikliniken usw.) schon. Es ist also meines Erachtens nicht verwerflich sich seinen Aufwand den man ja doch hat (Anfahrt, zeit etc.) entschädigen zu lassen. Wenn ich das richtig verstanden hab ist schizo hauptsächlich in Berlin und Leipzig unterwegs, in beiden Städten kannst Du an den Unikliniken oder bei der Haema spenden. Ich bin bei der Haema und bekomme für jede Blutspende 20 Euro und für jede Plasmaspende 15 Euro. Mehr Infos auch unter http://www.haema.de Natürlich ist es ein kleiner Nebenverdienst, aber als schlechter Mensch fühl ich mich deswegen nicht und mir ist es ehrlich gesagt lieber wenn jemand des Geldes wegen spendet als gar nicht, davon hab ich nämlich nichts wenn ich mal ne Blutkonserve benötigen sollte.

Also in Berlin bekommst Du in der Charite Mitte 20€ egal was Du spendest, allerdings darfst Du hier auch nur 6 mal Vollblut und 26 mal Plasma im Jahr spenden. Bei der Haema in Wedding sagte man mir telefonisch es würde hier auch 20€ pro Spende geben und man dürfte genauso 6 mal im Jahr Vollblut, aber 45 mal Plasma spenden. Wie ich gelesen habe kann man Plasma jeden 4. Tag, also mit 3 Tagen Pause dazwischen spenden. Kombiniert man folglich also die 45 mal bei der Haema und die 26 mal bei der Charite und geht zusätzlich noch 6 mal Vollblut spenden (sollte man nicht öfter machen weil hier der Körper tatsächlich 8 bis 12 Wochen Pause für die Regeneration braucht) kommt man auf eine stattliche Summe von 1540€ Nebenverdienst im Jahr und tut auch noch was Gutes! Nicht schlecht und für mich keines Falls ethisch verwerflich wenn man bedenkt, dass eine Blutkonserve über 1000 € pro Stück kostet. Warum sich also nicht eine kleine Aufwandsentschädigung dafür zahlen lassen!? Besten Gruß und viel Spaß beim spenden!

Du kannst das nicht kombinieren... Also 45x bei Haema und 26x bei z.B. der Charité. Das machen die Blutwerte, welche vor jeder Spende geprüft werden, einfach nicht mit.

0

ja ist richtig bin dochkein schlimmer mensch nur weil ich mir mein blut bezahlen lassen will, denn an die empfänger wird es vom drk (das plasma zb an Bluter) für sehr viel geld verkauft. außerdem habe ich lange zeit unendgeldlich gespendet.

jop brauche geld habe aber keine zeit für nen nebenjob.

der vorschlag mit den mitfahrern funzt glaube nicht. fahre kostenlos in brandenburg und berlin und kaufe mir mit der bahncard nur ein ticket nach leipzig und zurück pro woche. wüsste nicht dass ich da jemand mitnehmen kann...

Schönes-Wochenende-Ticket. Wird aber nicht mehr so richtig funktionieren, da dieser Tip vor kurzem im TV kam.

0

Was möchtest Du wissen?