Blut nach Weißheitszahn-OP?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach solch einem Eingriff ist es völlig normal, daß noch Blut mit dem Speichel vermischt ist. Morgen wahrscheinlich auch noch.
Mache Dir keine Sorgen, das ist nicht weiter schlimm.
Nur richtig bluten - also, daß permanent Blut aus den Wunden läuft - sollte es nicht. Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deichgoettin
04.04.2016, 19:04

Danke für den Stern :-))

0

Hast du ein Stofftaschentuch in Reichtweite, wo du nicht mehr brauchst oder ein altes, sauberes Unterhemd? Schneid kleine stoffstreifen raus und roll diese auf. Danach legst du diese auf die Wunde und beist drauf.

Ich bin so den ganzen ersten Tag rumgelaufen. Irgendwann lässt die Blutung nach. Fals sich bis morgen abend keine besserung ergibt, rate ich dir einen Zahnarzt aufzusuchen. evtl. muss die Wunde doch zugenäht werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mir wurden nach der OP so sterile Kompressen(?)(keine Ahnung wie das heißt, da beißt man leicht drauf und das soll das Blut aufsaugen) mitgegeben und sollte die Blutung wieder einsetzen, sollte ich die eben in den Mund nehmen und drauf kauen. Gott sei Dank kamen sie bei mir nie zum Einsatz, da es keine Nachblutungen gab.

Sollte es danach aber immer noch nicht besser werden, solltest du zum Arzt gehen, da es sein kann, dass vielleicht eine Wunde oder Naht aufgegangen ist, denn so wie du es beschreibst, ist es ja recht viel Blut :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rizi93
31.03.2016, 00:38

Auf den Kompressen sollte nicht gekaut werden ^^ Man soll nur dauerhaft leicht drauf beisen. Durchs kauen wird das von Blutgerinnung schon verschlossene Gewebe wieder aufgerissen.

0
Kommentar von alex155287296
31.03.2016, 00:39

Das mit der Kompresse hab ich schon den ganzen Abend lang versucht...

0

Was möchtest Du wissen?