Blut in den Adern im Weltraum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist eigentlich kein Problem, das Herz hat es sogar leichter.

Auf der Erde pumpt das Herz auch gegen die Schwerkraft, z.B. wenn es das Blut durch Venen von deinem Fuß wieder in Richtung Lunge pumpt. In der Schwerelosigkeit gibt es diesen kleinen Widerstand nicht. Deshalb müssen Astronauten auch Sport im All treiben. Nicht nur um zu verhindern dass sich die Muskeln zurückbilden, sondern auch um das Herz fit zu halten.

Tun sie das nicht, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie bei der Rückkehr auf die Erde einen Infarkt oder zumindest eine Herzschwäche erleiden, da ihr Herz die stärkere Belastung nicht mehr gewohnt ist.

Gruß

Justus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die blutzirkulation funktioniert doch trotzdem. sie funktioniert auch wenn du liegst oder kopfstand macht. ohne schwerkraft funktioniert sie genausogut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?