Blut im Urin was ist das?

12 Antworten

Das könnte alles mögliche sein, sicher auch eine Entzündung aber ohne Leukozyten, Schmerzen/brennen, Bakterien oder Nitrit eher unwahrscheinlich. Ist wohl eher ein Äderchen geplatzt, das kommt durchaus öfter vor, wenn es eine einmalige Angelegenheit war

Blasenentz. is es net sonst würde es brennen wie die hölle. wenn du Nierenstein hättest dann wüsstest du net wie du dich drehen und wenden sollst (Kolik), Kann schon mal sein dass ne kleine Ader in der Blase reisst oder so und du dann Blut urinierst. Dein Urologe wird dich wahrscheinlich Röntgen und vielleicht ne Blasenspiegelung machen.

Da gibt es zu viele Möglichkeiten. Sogar im Stuhl kann Blut vereinzelt vorkommen.

Warte die Testergebnisse ab. Wenn nichts schmerzt, wird es Dir hoffentlich bald wieder besser gehen.

Blasenprobleme ohne Schmerzen und Brennen?

Guten Abend,

ich bin ratlos und auch etwas verzweifelt. Im Januar ging ich zum Urologen wegen Blasenschwäche. Er machte eine Blasenspiegelung und sagte, dass meine Blase rot und entzündet sei. Blut und Leukozyten wurden festgestellt (kein sichtbares Blut). Ich bekam Urotablinen. Habe ich drei Monate genommen, danach wieder Blasenspiegelung. Blase rot und entzündet, Blut und Leukozyten wie gehabt.

Dann verschrieb er mir InfecoTrimet. Davon wurde mir sehr übel. Ich habe den Arzt angerufen und ihm gesagt, dass ich die Tabletten nicht vertrage. Er sagte, egal, weiternehmen. Ich habe sie abgesetzt, bin in Urlaub gefahren und dann zu einem anderen Urologen gegangen. Dieser schickte mich ohne Blasenspiegelung ins Krankenhaus für eine Funktionsdiagnostik, kam nicht viel bei heraus. Auch keine Harnverengung oder -Erweiterung.

Der Urologe untersuchte erneut den Urin, Blut und Leukozyten. Er verschrieb mir ein Tensgerät zum Training der Blase. Habe ich nicht vertragen, die Elektroimpulse haben mir Schmerzen bis in die Brust beschert. Habe ich dann nicht mehr gemacht, stattdessen den Urologen gewechselt. Urinprobe abgegeben, Blut und Leukozyten. Er verschrieb mir Trospi 30 mg. Habe ich drei Tage genommen, dann bekam ich eine Blasenentzündung, Urin roch fürchterlich, kein Brennen, nur Druck auf der Blase.

Wieder hin, Dann bekam ich Nitroxilin Forte. Der Geruch ging weg, Blut und Leukozyten blieben. Dann bekam ich heftige Unterbauchschmerzen mit starkem Harndrang und auch Stuhldrang, ohne dass etwas rausgekommen ist. Bin ins Krankenhaus, der Arzt dort erzählte mir, ich hätte wahrscheinlich Darmausstülpungen, die mir diese Schmerzen verursachen. Ich wurde dort nur abgetastet und der Urin wurde untersucht, Blut und Leukozyten. Am nächsten Tag ging ich zum Urologen, die Schmerzen waren mittlerweile weg.

In der Gemeinschaftspraxis war der Urologe nicht da, den ich schon kannte, sondern ein Kollege. Er untersuchte natürlich auch wieder den Urin, Ergebnis wie gehabt. Zwischendurch war ich auch im CT, um Nierenschäden auszuschließen. Alles ok. Dieser Urologe sagte mir nun, es kommt alles vom Rücken. Da nie Bakterien im Urin festgestellt wurden.

Er schickte mich ins CT, um den Lendenwirbel abzuklären. Rückenprobleme rechts unten habe ich massiv. Es wurde Verschleiß festgestellt. Der Urologe verschrieb mir Ibuprofen, Krankengymnastik und Wärme. Da ich am WE Fieber, Schüttelfrost und Gliederschmerzen bekam, ging ich heute zu meiner Hausärztin. Sie meinte, grippaler Infekt und meine Blasenprobleme kämen auf keinen Fall vom Rücken.

Jetzt sitze ich hier und verzweifele, weil ich nicht mehr weiß, was ich glauben soll, da meine Blase fröhlich weiter Druck macht ohne Schmerzen und Brennen. Mittlerweile habe ich so eine Angst, dass das Fieber mit der Blase zu tun hat. Ärztin meint aber, dass es nur ein Zufall sei, dass der grippale Infekt jetzt auch noch angeflogen kam. Kein Schnupfen, kein Husten, keine Halsschmerzen.

Hat jemand einen Rat für mich?

Vielen Dank fürs Lesen

...zur Frage

Kann bei einer Urinprobe Blut im Stuhl festgestellt werden?

...zur Frage

Hilfe! Mein Meerschweinchen hat Blut im Urin!

Mein Meerschweinchen hat heute Blut gepinkelt! Meine Mum kann frühestens am Donnerstag mich zum Tierarzt fahren.. Ich hab gelesen das bestimmtes Essen den Urin rot färbt. Hab aber in letzter Zeit total normal gefüttert. Ich ab außerdem gelesen das ich eine Urinprobe mitbringen soll. geht das auch wenn sie auf ein Handtuch gepinkelt hat?? Was kann das überhaupt sein?? Muss sie vielleicht sterben?? Sie ist fünf Jahre und weiblich.

Ich mach mir schon voll die Sorgen. Danke im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Starke Hodenschmerzen nach Erkältung

Hallo Community,

ich hatte die ganze letzte Woche eine Starke Magen - Darm Grippe und war die ganze Woche krank geschrieben. Vor einiger Zeit ( 6 Monate ca. ) hatte ich bereits ein Problem mit meinen Hoden und war etwa 1,5 Wochen im Krankenhaus. Jetzt vorhin habe ich nach dem urinieren einen sehr starken Krampf in meiner unteren Zone gehabt und kurz daraufhin ein wenig Blut gepinkelt. Nun habe ich starke schmerzen im linken Hoden. Soll ich bis morgen auf den Urologen warten oder zum Krankenhaus zurück ? :s

Vielen Dank

Greetz CarryMission

...zur Frage

Kann ein Harnwegsinfekt echt solange dauern?

Hallo!Seit etwa 2 1/2 wochen habe ich Blut im Urin und Schmerzen im Nierenbereich. Habe das erst selber mit Blasen und Nierentee behandelt als das nicht besser wurde bin ich zum Arzt der mir ein 1-Tages Antibiotikum zum trinken mitgegeben hat. Die Symptome wurden bis auf weniger schmerzen nicht besser so dass ich am letzten Tag vorm Urlaub des Arztes nochmal hin bin, dieser sah aber kein handlungsbedarf mehr da das Antibiotikum ja dafür gesorgt hat das die schmerzen weniger wurden und hat mich so nachhause geschickt. Das war Freitag. Heute ist Dienstag und ich habe immernoch Blutfäden im Urin und schmerzen, nur dass mein Arzt nun 2 wochen im Urlaub ist und ich mich solangsam ärger dass einfach hingenommen zu haben denn es kann ja nicht normal sein wenn fast 3 Wochen Blut im Urin ist. Solangsam mach ich mir Gedanken ob es nicht Nierensteine sind( der Arzt hat im Blut Nitrit gefunden was wohl ein Anzeichen auf Harnwegsinfekt ist).Zu meinen Fragen:Kann ein Harnwegsinfekt solange dauern?Weiß jemand ob bei Nierensteinen auch Nitrit im Blut ist?Fühle mich von meinen Arzt leider null ernstgenommen, für mich war das eher ein " Bloß wegschicken damit ich schneller Urlaub habe".Da 3 Ärzte gleichzeitig im Urlaub sind krieg ich erst frühstens in einer Woche ein Arzttermin und für die Notfallambulanz geht es mir zu gut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?