Blut im Urin... was bedeutet das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Blut im Urin kann durchaus gefährliche Ursachen haben. Aber an deiner Stelle würde ich nicht allzu viel Energie für Rescherche verschwenden. Als Laie informiert man sich schnell fehlerhaft und schürt nur Unsicherheit. Wenn der Arzt auf dich geschaut hat und es für verträglich hielt dich erst im März wieder zu sehen, dann wird dir bis dahin wahrscheinlich auch nichts passieren. Falls du trotzdem unsicher bist oder es schlimmer wird, solltest du den Arzt erneut kontaktieren und darum bitten früher angesehen zu werden. Alternativ ist auch eine Zweitmeinung bei einem weiteren Arzt nicht verkehrt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wayn1
01.03.2017, 16:04

Der Urologe hat mich ja noch nicht gesehen. Mein Hausarzt sagte, ich solle mir einen Termin machen und habe von der Sprechstundenhilfe erst einen Ende März bekommen. Hat auch nicht nachgefragt, warum ich komme... :/

0

Erhöhte Leukozyten- und Erythrozytenzahl heißt einfach: Blut im Urin (Erythrozyten: Rote Blutkörperchen, Leukozyten: Weiße). Dass aber viele weiße im Urin sind, deutet eventuell schon auf eine Entzündung im Urogenitaltrakt hin. Geh so schnell wie möglich zum Urologen, Blut im Urin ist immer eine Sache, die untersucht werden muss.

Natürlich kann immer ein kleines Gefäß in der Blase platzen, aber lieber einmal zu viel vom Experten schauen lassen als einmal zu wenig.

Wenn Du nicht die typischen Symptome hast (Brennen, ständigen Harndrang), dann ist es vermutlich keine Blasen-/Nierenbeckenentzündung, aber es könnte beispielsweise Harnstein/-grieß sein. Dafür würden die dumpfen Schmerzen in der Nierengegend sprechen - hatte ich neulich. Nicht schön...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hättest du die letzte Woche oder jetzt deine Periode ? Dann kann es auxh daher  kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?