Blut im Urin - was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Spekulationen von uns Laien hier machen dich nur noch mehr fertig. Geh am besten morgen sofort zum Doc. Lg.

Für eine Makrohämaturie ( mit dem menschlichem Auge sichtbares Blut im Urin) kann es mehrere Ursachen geben. Nierenerkrankungen, Tumore,Verletzungen z.B. durch Blasenkatheder, Entzündungen, Verletzungen der Harnröhre durch Einführen von Fremdkörpern, Nierenzysten oder als Nebenwirkung von Medikamenten. Ich arbeite zwar in einem Klinikum aber bin leider kein Arzt, nur Pfleger und auch auf der Neurologie, deshalb hab ich mit sowas nicht viel zu tun. Bist du denn sicher, dass es Blut ist? Urin kann auch durch bestimmte Lebensmittel oder Medikamente wie z.B. Schmerzmittel verfärbt sein. Gehe zum Arzt, der wird das einrahmen können und dich an den Facharzt Urologe oder Nephrologe weiter leiten. Mit einer guten Anamnese, Labor und einigen diagnostischen Verfahren wird man sicher schnell fündig . Mach dir keine Sorgen und betrachte meine Angaben ohne Gewähr. Wie gesagt, bin kein Arzt.

Geh Morgen direkt zum Arzt, trink aber trzd. Weiter, auch wenn du dann unangenehm wasser lassen musst, so ensteht kein blutgerinsel, weil die schadhafte Stelle immer mit Urin frisch gehalten wird ... Dann direkt zum Arzt sofern er offen hat. Gute Besserung

Vielleicht hast du eine Harnwegsentzündung? Solltest auf jeden Fall mal zum Arzt gehen und ne Urinprobe abgeben. Vorallem wenn Blut drin ist, ist damit nicht zu spaßen. Das kann ganz schnell zu einer Nierenbeckenentzündung führen und das ist alles andere als angenehm. Ich hatte auch eine Blasenentzündung und Blut im Urin, hab es mit Antibiotikum relativ schnell in den Griff bekommen. LG

Ich habe gehört, dass es Hexenmeister gibt, die viele viele Krankheiten aufdecken und heilen können. Ich glaube man nennt sie "Arzt", vielleicht kennst du ja einen..

direkt ins Krankenhaus wenn ihr eins in der nähe habt. Damit ist nicht zum scherzen!!

Was möchtest Du wissen?