Blut im Sputum/Auswurf Wiederkehr der Tuberkulose?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zumindest ist eine Rückkehr der TB nicht ausgeschlossen und muss deshalb bis zur eindeutigen Diagnose wie eine TB gehändelt werden. Erstens wegen der Ansteckungsgefahr und zweitens sollten im Falle des Falles so schnell als möglich Behandlungsmaßnahmen durchgeführt werden. Ruf einen Krankenwagen und lass dich isoliert in eine Klinik fahren. Da kann man dann feststellen was los ist: Ists nix kannste wieder gehen, ist die TB wieder offen wirst du behandelt. Oder wenn du mir nicht glaubst ruf den hausärztlichen Notdienst an und schildere dem die Symptome: Er wird dir vermutlich dasselbe sagen.

Entschuldige bitte dass ich das so frage ,aber kann das sein dass du da irgendwie was falsch verstanden hast beim Arzt?

Lungentuberkulose ist hoch infektiös und noch dazu wenn sie offen wäre ,also blutend . Wärest du daran wirklich erkrankt hättest du SOFORT auf eine Isolierstation gemusst und ganz sicher nicht zuhause im Bett oder durch die Stadt laufen und alle möglichen Menschen anstecken .

Es kommt bei starkem Husten schonmal vor dass kleine Gefäße im Halsbereich gereizt sind und auf gehen wodurch man dann Blut mit aushustet . Das hat aber absolut nichts mit Tuberkolose zu tun .

Solltest du auch nur annähernd den Verdacht hegen dass du den Arzt nicht falsch verstanden hast solltest du im nächsten Krankenhaus anrufen und dich abholen lassen. (Und den Hausarzt verklagen dass er dich nicht dierekt auf ne Infektionsstation hat bringen lassen)

TB kann aber auch geschlossen eben latent sein. Solange das der Fall ist ist die Person nicht infektiös und zu einem völlig normalen Leben fähig.

0

Was möchtest Du wissen?