Blut husten seit ein Monat?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein das ist nicht glaubwürdig, es ist auch ein Unterschied ob beim Husten oder beim Erbrechen Blut dabei ist, das sind zwei ganz unterschiedliche Baustellen. Wenn es so ist, ist er ernsthaft krank, entweder sein Arzt ist ein Idiot oder er spielt dir etwas vor. Ich hatte auch mal einen Arbeitskollegen der ständig irgendwelche Krankheiten vorgespielt hat, nur um möglichst viel Beachtung zu bekommen, auch er hatte Krebsgeschichten erzählt. Das Ganze hatte etwas krankhaftes. Sag ihm er soll zu einem anderen Arzt gehen und sich eine zweite Meinung einholen und google mal selber zu dem Thema Blut Erbrechen oder Husten. LG

Moglich ist das schon. Blut spucken oder erbrechen muss immer umgehend abgeklärt werden. Wenn dir Aussage eines Arztes da zu unsicher ist besteht jederzeit die Möglichkeit einen weiteren Arzt aufzusuchen.

Nach einer Mandel-OP könnte es leicht möglich sein, doch nur nach einer Entzündung?

Aber wenn er beim HNO war, dann konnte der ja sicher sehen, ob er offene Stellen im Hals/Rachen hat - will ich doch stark annehmen.

War er nur beim Hausarzt, dann ist ein Facharzt zu empfehlen, der ihm dann auch entsprechendes Gurgelwasser verschreiben wird.

Nach einer Mandel-OP könnte es leicht möglich sein, doch nur nach einer Entzündung?

Das kann durchaus möglich sein. Aber nein., Krebs klingt ja viel besser.

0

Ja, nur nach einer Entzündung, behauptete er. 4 Wochen lang. Ich weiß echt nicht.

0

Bluthusten - ist das normal?

Hallo, Ich mache mir große Sorgen um meine Freundin. Immer wenn sie viel hustet hustet sie Blut. Sie sagt das wäre normal, das hätten viele die noch ihre Mandeln haben, Ich hatte das noch nie und hatte als ich jung war öfters sehr starken husten, meine anderen Freunde kennen das auch nicht. Habt ihr damit Erfahrungen kennt ihr das selbst? Ich mach mir nämlich große Sorgen, weil man ja nur schlimmes hört, auch wenn sie und ihr Arzt sagen es sei normal. LG Emma

...zur Frage

Kind erbricht nachts oder nach husten?

Mein Sohnemann ist mittlerweile 21 Monate alt und bricht schon seit er 6 monate alt ist. Wir waren schon bei so vielen ärzte und spezialisten, und alle sagen er ist kernn gesund. ich muss dazu sagen er wiegt mit seinen fast 2 Jahren gerade mal 9,5 Kg (sehr wenig) wenn er isst, dann erbricht er. egal was er isst, manchmal erbricht er nur nachts oder wer er hustet bis zu 5 mal am tag Wir wiessen auch nicht mehr weiter. kennt jeman so ein fall, oder einen Rat?????? vielen Dank im voraus!!! Lg

...zur Frage

Bitte schnelle Hilfe ich hab total die schwarzen virale Mandelzündung?

Guten Abend ich hab seit Freitag sie Beschwerden einer Mandelentzündung ich war heut beim Arzt heut ist Montag. Da ich normalerweise schon von Natur aus große Mandeln hab macht es mir momentan zu schaffen das zu sie anschwellen. Meine Mandeln Berühren sich gegenseitig mein Zäpfchen im Rachen wir eingeklemmt hat kleine rote punkte (vermute Blut) und es tut so höllisch, ich esse überhaupt nichts und zwinge mir trinken rein. Die Ärztin meinte ich solle mit Salbeitee gurgeln damit die abschwellen, das mach ich auch regelmäßig dennoch keine Wirkung. Gibt es irgendwelche anderen Varianten? Oder muss ich die Operieren lassen. Die tun höllisch weh und nichts hilft

...zur Frage

Blut husten ist das normal?

meine Freundin hat mir gesagt das sie seit einem Jahr bei starkem husten blut spukt, also hab ich ihr gesagt sie soll einen artzt aufsuchen, aber sie hat nur gesagt "es ist Normal, ihr artzt hat vor einem Jahr gesagt es ist Normal" Ist es wirklich normal? Ist es schlimm? Was könnte es sein, hat sie vielleicht krebs?

...zur Frage

Blut husten....Mache mir Sorgen!

Hallo mein Freund hustet Blut, was könnte das sein? Übrigens er raucht auch!

...zur Frage

Kleinkind hustet Blut - normal?

Hallo!

Seit gestern verhält sich unsere knapp 1 jährige Tochter seltsam. Gestern nachmittag war sie sehr schlapp und hatte auch Fieber. Die Nacht hat sie normal durchgeschlafen. Heute beim Frühstück hat sie sich verschluckt und dann ganz stark gehustet. Soweit noch okay. Sie war den ganzen Vormittag ziemlich müde und schläfrig. Hatte immer noch erhöte Temperatur. Beim Mittagessen dann wieder das gleiche. Sie verschluckte sich und hustete. Diesesmal aber viel länger und stärker. Sie hat kaum mehr Luft bekommen und dann aufeinmal Blut ausgehustet. Also, die Kleine eingepackt und zum Kinderarzt. Dort mussten wir feststellen, dass er im Urlaub ist. Also zum nächsten Arzt. Nach einer Stunde untersuchen die Diagnose: Alles in Ordnung. Als wir ihn auf das Blut husten angesprochen haben, meinte er, dass sein ganz normal wenn man sich verschluckt. Wir sind dann wieder heimgefahren. Die Kleine ist immernoch ziemlich schlapp. Das Fieber geht langsam runter. Was meint ihr? Ist das normal?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?