Blut essen :o?

12 Antworten

Also eh von einem psychischen Standpunkt aus - wenn es dir Spaß macht...

Vom gesundheitlichen: gibt es da eigentlich keine Probleme. Das einzige ist halt, dass dort Bakterien von außen und altes Blut dran ist, was eventuell mit Pech, zu Problemen führen kann. Und die Wunde brauch natürlich länger zum heilen.

Nee, das ist kein Problem... Ich würds vielleicht nicht gerade in der Öffentlichkeit machen, weil das andere evtl. unansehnlich finden. Giftig ist das nicht, Tierblut wird ja fast überall auf der Welt gegessen.

Wenn ich mir in den Finger schneide, und es stark blutet, dann nehm' ich den Finger auch in den Mund bevor ich alles vollsaue. 

okay.. aber naja .. man wartet eben erst bis es geronnen ist dann popelt mn das von der wunde ab.. und isst es

0
@Anonym989

Ja, das hab ich schon verstanden, dass ist das, wovon ich meinte, dass du es besser nicht in der Öffentlichkeit machen solltest ;)

0

Meinst du das geronnene Blut von einer kleinen Schramme? Wenn das schon fast von selbst ab fällt, kannst du damit machen was du willst. - Auch wenn´s außenstehenden eklig vorkommt.

Sich absichtlich zum Bluten zu bringen wäre dagegen nicht okay.

Ich esse lieber Blutwurst. :)

nein... wenn man sich schneidet.. dann wartet bis es geronnen ist... und das ab popelt und dann isst ^^.

0
@Anonym989

Mir wurde mal gesagt, dass Narben nachher tiefer werden, wenn man ständig an einer Wunde herum macht.

Außerdem ist das geronnene Blut auf einer Wunde auch ein Schutz vor Infektionen.

Das eigene Blut zu essen ist nicht das Problem, aber desinfizierst du deine Hände, bevor du das machst?

0

Was möchtest Du wissen?