blumen erst ab nachmittag sonne, schlimm?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ja du müßtest Schattenpflanzen kaufen. Ich selber habe einen Garten am Wald, also auch sehr viel Schatten durch die hohen Bäume. Am besten gedeihen bei mir Azaleen, Rhododendren und Hortensien. Diese Pflanzen benötigen aber einen sauren Boden, d.h. du mußt entsprechende Erde und auch Torf in das etwas größere Pflanzkloch bringen und vielleicht mit etwas Folie gegen den eigentlichen Sand, abdecken. Rindenmulch drumherum und alles wäre perfekt und du bekommst in den nächsten Jahren wunderschöne Blüten zu sehen. Ansonsten wachsen auch im Schatten Asthilben, Storchschnabelgewächse. Farne machen sich übrigends dazwischen auch sehr gut. Ich wünsche dir viel Erfolg noch mit deinen Sommerblumenstauden und hoffe, du bekommst sie dann auch bald in voller Blüte zu sehen.

Um dir noch einige Storchschnabelgewächse zu zeigen, füge ich dir mal folgenden Link ein: http://nafoku.de/flora/geraniaceae/index.htm . Hier kannst du dir welche aussuchen, die auch im Schatten bzw. Halbschatten wachsen.

0
@Selig

Hallo, vielen Dank für die Auszeichnung mit dem Stern, ich habe mich sehr darüber gefreut. Liebe Grüße von Selig.

0

namegal, Du schreibst nicht welchen boden Du hast? Das wäre wichtig. Für lockeren boden, den Du mit (laub)kompost verbessert hast, hast Du mehr auswahl als für hartem boden.

Sommerblumen gibt es wenige für den halbschatten, die lieben im allgemeinen sonne. Im halbschatten wachsen und blühen(!) eisbegonien oder impatiens. Du könntest auch nach 'Diamond Frost' fragen, das ist eine wolfsmilchart mit vielen kleinen weissen (schein)blüten, bleibt nieder. Alle brauchen guten boden.

Für staudenempfehlungen sollten wir mehr über den boden wissen.

Was möchtest Du wissen?