Blume von Maden befallen?

2 Antworten

Kannst du ein Foto machen? von der Pflanze, nicht von den Maden, wenn es denn welche sind, könnten es Springschwänze sein?

Schlauchpflanze vertrocknet und braun?

Meine Schlauchpflanze steht im Topf neben meinem Teich da zu viele im Teich sind stehen diese eben im Topf. Nach dem Winter sind die Schläuche komplett vertrocknet und braun. Da ist nix aber auch gar nix grünes irgendwo zu sehen. Ist das nach dem Winter normal ? Ist mein erster Winter ... Die im Teich sind nur oben braun ... Haben die im Topf nicht überlebt ? Habe jetzt alle vertrockneten Schläuche abgeschnitten erde abgetragen und frische kornivoren Erde dazu gemacht ... Gibt es noch was zur Hilfe ?

...zur Frage

was tun gegen verwrumte Himbeersträucher?

Hallo :) Welche (Haushalts-)Tipps kennt ihr gegen verwurmte Beerensträucher? Was kann man gegen das Ungeziefer tun, möglichst ohne Chemie zu nutzen

Lg

...zur Frage

Echter galgant wie Pflanze ich die ausgegrabene Pflanze wieder in die Erde?

Wie Pflanze ich die oben genannte Pflanze wieder in die Erde habe sie von einer Freundin ausgebudellt. Die Wurzel war beschädigt hat der galgant Überlebenschancen? Muss ich irgendwas beachten wie zb. Bestimmte Erde oder Standort etc.? Kann mir jemand helfen habe den galgant in einem Topf mit Wasser.

...zur Frage

Yucca Palme - Weiße Kokons am Stamm?

Guten Tag! Bereits seit einigen Wochen schwächelt meine Yucca-Palme etwas. Vor allem die unteren, nach dem Kauf eigentlich wunderschön wachsenden, Blätter, faulen munter vor sich hin. Den kleinsten der Stämme konnte ich einfach so mit der Hand herausziehen. Er war ganz pappig, nicht mehr fest, alles was dort mal war ist schon verfault gewesen. Der mittlere Stamm beginnt sich auch schon langsam zu verabschieden und wird pappig, alle Blätter sind schon verfault. Als ich den kleinen Stamm herauszog, bemerkte ich viele weiße Stellen und vor Allem auch viele kleine, weiße Tierchen an den Wurzeln. Vielleicht so 1-2mm groß, länglich, fast wie Maden. Ich fand heraus, es könnten Springschwänze sein, die sich in der Erde vergraben hatten. Nun habe ich, wie auf diversen Websites beschrieben, den Topf komplett unter Wasser gesetzt, damit diese ertrinken und auf der Oberfläche schwimmen. Die waren aber nicht an der Oberfläche. Hab' den Topf eine Stunde komplett unter Wasser gelassen, leider nichts. Wir haben auch ein Problem mit Trauermücken. Gelbfallen und Sand über der Erde hat die Menge reduziert, aber es gibt immer noch welche. Hoffentlich haben die sich nicht nur wegen Winter zurückgezogen und kommen dann im Sommer zu 100en heraus?? Doch jetzt habe ich auch noch am Stamm der Yucca-Palme weiße, rosa gestreifte Kokons gefunden. Insgesamt nur 3 Stück, etwa 5mm groß, zwei nahe beieinander, einer abseits von den anderen. Als ich sie nahm und zerdrückte kam gelbliche Flüssigkeit heraus. Was ist das jetzt schon wieder? Die Pflanze macht mich fertig! Allen anderen Pflanzen in meinem Zimmer geht's gut. Habe insgesamt 9 Fensterbrettpflanzen und drei große Topfpflanzen, einschließlich der Yucca-Palme. Weiß jemand bescheid, wie ich sie noch retten kann, oder ob ich sie lieber so schnell wie möglich entsorgen sollte, damit nicht auch noch die anderen Pflanzen dran glauben müssen? LG, eine besorgte Person! D:

...zur Frage

Erde schimmelt bei basilikum, kann ich das basilikum unbedenklich essen?

Hallo, ich habe seit einigen Tagen basilikum angepflanzt in einem kleinen Topf, leider schimmelt die Erde obwohl es nicht zu feucht ist. Kann ich das basilikum wenn es so weit ist unbedenklich essen oder zieht Schimmel in die Pflanze beim wachsen?

...zur Frage

Kann man Maden aus der biotonne auch in einen Kompost “umlagern“?

Hab mal gehört das man irgendwelche Würmer bestellen kann die im Kompost aufräumen und ruckzuck brauchbare Erde erschaffen. Theoretisch kann man das aber auch kostenlos haben oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?