Bludruck senken (Schilddrüse) (bitte!)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal muss die Schilddrüse perfekt eingestellt sein. Der Bedarf an Schilddrüsenhormonen ändert sich mit der Zeit, in speziallen Lebenslagen, im Winter, bei Vitamin D-Mangel oder wenn man die Antibabypille unbedingt nehmen will.

Die Frage ist nun WANN leidet sie unter diesem Bluthochdruck am schlimmsten. Nur bei Belastung oder insbesondere auch nach der langen Bettruhe..bzw schon ab dem Abend wenn die körperliche Bewegung runtergeschraubt wird bis zur totalen Bewegungslosigkeit im Bett. siehe Bluthochdruck in der RUHE!

Es kann nämlich auch sein dass sie unter sekundärer Hypothonie leidet aufgrund Hypothyreose, dann musste zuallererst die Thyroxindosis angehoben werden...dann sind Phasen des Herzrasens eher Rettungsmaßnahmen des Körpers..bzw Kompensationen.

Wer dann nur betablocker vom Arzt bekommst ist schlecht dran.

  • Mistel
  • Brennessel
  • Vitamin D
  • Sonne
  • Magnesium
  • evt mehr WASSER trinken (bei sekundärer Hypothonie)
  • Bewegung: z.B. Spaziergänge, schwimmen, tanzen, Sex
  • Autogenes Training, Yoga, Thai Chi
  • streßfreie Gärtnern/Gartenarbeit
  • Haustier, Tiere streicheln

können bei Bluthochdruck helfen.

Vielleicht fehlt ihr jetzt auch nur Vitamin D. Vigantolöl 20.000 kann der Hausrzt verschreiben. 6 Tropfen täglich.

Sorry...sekundärer Hypertonie aufgrund Hypothyreose meine ich...(meine Verbesserungen wurden nicht mehr angenommen).

0

Hallo erstmal! Danke für diese ausführliche Antwort... Ich bin keine Ärztin, und mit vielen Begriffen kann ich nichts anfangen, aber ich bin mir sicher, dass meine beste Freundin, ihre Familie und v.a. ihr Arzt es können... Auf jeden Fall Danke, ich hoffe sehr, dass es hilft und sowieso, dass alles gut wird! LG Jo (:

0
@Jodie19

Danke für die gute Bewertung:) Frage deine Freundin einfach mal wieviel µg Thyroxin sie bekommt und wieviel sie derzeit wiegt. Entspricht das mindestens 1,5-1,6 µg/Kg Körpergewicht? Der TSH sollte unter 1,2 sinken, siehe Thyreotropin wikipedia.

Beispiel: Eine Frau von 50 kg sollte mindestens 75µg Thyroxin bekommen, eher im Winter 88µg. 100µg ist die meistverordnete.

Manche bekommen trotz guter Thyroxinsubstitution Herzrasen, z.B. weil sie eine Umwandlungsstörung erworben haben.

Man sollte bei Hypertonie(Bluthochdruck) nicht pauschal eine Überfunktion vermuten, das genauer Gegenteil kann dazu geführt haben...also Unterfunktion bzw Thyroxin-Unterdosierung.

0

Es gibt hervorragende Medikamente, die den Blutdruck senken. Die kann der Hausarzt verschreiben. Und sie soll ihre Schilddrüse behandeln lassen - auch dafür ist der Arzt zuständig.

da muss der arzt was machen.

alles andere ist lebensgefährlich.

es gibt beta-blocker, die sich mit dem l-thyroxin gut vertragen.

Was möchtest Du wissen?