Blubbern/Gluckern in Herzgegend bei eingeklemmten Nerv?

1 Antwort

Meine Frage ist weg? Hmm, bin neu hier und hab mich wohl blöd angestellt....

Hallo ihr Lieben,
ich klemme mir öfter mal n Nerv in der linken Schulter ein. Zumindest da irgendwo. Kann dann n paar Tage nicht richtig einatmen und es zieht bzw. sticht gewaltig. So auch am Sonntag geschehen. Diesmal so schlimm, dass ich die erste Nacht kaum schlafen konnte und erst Recht nicht auf der linken Seite liegen konnte. Ist aber schon besser geworden. Und dann hab ich öfter, diesmal seit Montag son komisches Blubbern, Gluckern in der Herzgegend in Ruhe, also nach körperlicher Betätigung. Ist auch relativ unangenehm, leicht schmerzhaft. Wenn ich drauf drücke, ist es weg, lass ich los, ist es wieder da. Ich denke, dass alles in ein paar Tagen weg ist, deswegen geh ich auch nicht zum Arzt, der findet da eh wieder nix. Aber kennt jemand sowas und weiß woher es kommen könnte? Es ist schon ziemlich laut und macht etwas Angst.

Unangenehmes Gefühl in der linken Brust?

Gluckern/Blubbern in der Brust?

Guten Tag, wie schon in der Frage oben stehend habe ich eine Art Gluckern oder Blubbern in der Brust und das auch erst seitdem ich Donnerstag nach dem Training nach Hause gekommen bin. Es ist auf der linken Seite, schmerzt nicht sondern ist einfach nur ein unangenehmes Gefühl. Das taucht allerdings nur auf, wenn ich meinen linken Arm gerade nach oben (oder nach oben hinten) strecke. - Zu mir, ich bin 20 Jahre jung, wiege c.a 155 kg, bin 2,04m groß und nehme seit zwei Wochen Betablocker. Dieses komische Gefühl war aber auch schon einmal vor einem Jahr wo ich eine Weile trainiert hatte. Ich muss zugeben ich dehne mich nach dem Training leider nicht jedes mal und gehe danach direkt in die kalte Luft draußen.

Hat jemand von euch lieben Leuten zufälligerweise auch Erfahrungen damit gemacht und kann mir etwas genaueres dazu sagen?

Vielen lieben Dank im Voraus und einen lieben Gruß. :)

...zur Frage

Bandscheibenvorfall mit eingeklemmten Nerv ins Krankenhaus?

Hallo an alle,

es geht hier um meine MUum. Sie ist 63 Jahre und bei Ihr wurde gestern ein Bandscheibenvorfall festgestellt. Sie kann sich nichtmehr bewegen und kan weder sitzen noch liegen.

Doc gab Ihr gestern als es schlimmer wurde und garnimmer hoch kam "Tillidin 50/4mg" und gestern nahm sie dann auch 4 Tablketten ein, allerdings auch danach kaum Linderung der Schmerzen.

Sie kann mit Ihrem Fuss/Bein jetzt nichtmehr auftreten und es kribbelt dort. Ich hab Angst das es bereits Lähmungserscheinungen sind.

Jetzt war es vergangene Nacht so schlimm. Sie konnt nichtmal aufs Klo und kam wieder nicht hoch, daß sie in Eimer Waser lassen musste. Das Tilidin schlägt einfach nicht richtig an.

Ist es besser sie ins Krankenhaus zu bringen zu fahren oder wird doch eh nichts gemacht? Eine OP ist ja immer so eine Sache und nur ein kleiner Prozentteil ist danach angeblich Bescherdefrei. Auch der DOC riet von einer OP ab.

Wie bekommt man den Nerv wieder frei, daß sich Ihr Zustand und Ihre Schmerzen wieder bessern? Und sollte sie ins Krabkenhaus gehn? Ich kann sie hier leider nicht so behandeln und anfassen wie es dort gemacht wird, ich will ihr ja auch nicht weh tun.

Bitte um Rat.

Lg

Markus

...zur Frage

Soll man mit eingeklemmten Nerv ins Krankenhaus?

Die Schmerzen im linken Becken- unteren Rückenbereich hab ich fürchterliche Schmerzen bei einfachen Bewegungen. Nun auch Kribbeln im rechten Bein, Schlafen ist kaum möglich. Soll man damit ins Krankenhaus. Der Orthopäde hat gesagt, ich solle wärmen und Schmerztabletten einnehmen. Bringt beides nichts. Kann / darf man damit zur Notaufnahme? Oder lieber zum Hausarzt?

...zur Frage

Kann ein Chiropraktiker einen eingeklemmten Nerv "beseitigen"?

Hallo Leute Ich habe mir gestern im Freibad anscheinen einen Verv hinterm linken Schulterblatt eingeklemmt. Meine Frage ist jetzt, ob ein Chiroprakriker dieses Problem beheben kann. Danke schonmal im voraus

...zur Frage

Probleme beim Auftreten morgens - ist das normal?

Wenn ich morgens aufstehe oder länger gesessen habe, tut es mir immer häufiger weh, wenn ich meine Füße beim Gehen belaste. Sobald ich mich etwas bewege, wird es besser.

Ich laufe deshalb anfangs immer etwas vorsichtig, versuche richtig abzurollen usw.

Aber ist das normal? Oder kann es wohl eine Fußfehlstellung sein? Kann ein Orthopäde da überhaupt etwas machen? Helfen Einlagen oder so?

...zur Frage

Stiche in der Herzgegend

Hey Ihr alle :)

Ich habe oft so fiese Stiche in der Herzgegend. Sie treten nur auf der linken Seite der Brust auf. Jedes mal denke ich "ohmann, hoffentlich ist das kein Herzinfarkt". So was habe ich leider öfter, heute ganz besonders. Kennt ihr sowas? Was könnte das sein?

Grüße :)

Alphabet77

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?