Blowout bei 2mm?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage(da das oben nicht gepostet werden möchte) : Ich habe mir vor 1 Woche meine Ohrlöcher von 1.2 auf 2 mm gedehnt. Jetzt hab ich einen chirugenstahl Tunnel zum zuschrauben drinnen und es tut auch nicht mehr weh. Hat aber beim wechseln(von Dehnschnecke zum Tunnel) ein bisschen geblutet. Wenn ich jetzt mit meinem Nagel zwischen Tunnel und Ohrläppchen gehe und dabei den Schmuck nach vorne 'schiebe' fühlt sich es so an als wäre da haut wo keine sein sollte. Jetzt hab ich irgendwie Angst dass ich ein Blowout habe. Also das sieht schon so ein bisschen so aus, da ist so ein hellerer 'ring' drum herum. Wenn das ein Blowout ist was kann ich dagegen machen also damit es weggeht? Wehtun tut es wie gesagt nicht. Und woran merke ich überhaupt dass es wirklich ein blowout ist? LG P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Tunnel wieder raustust, dann wirst du das wohl hinten sehen und besser spüren. Am besten Wund und Heilsalbe drauf UND den Tunnel von hinten durch tun, am besten auch eine Größe wieder kleiner, scheinst zu schnell die Dehnschnecke durchgedrückt zu haben... Ich hab immer ein wenig Creme auf meine Fingerspitze getan und dann von hinten an der verwundeten Stelle die Creme so in das Loch reingedrückt. Dann war die halt im inneren vom Ohrloch, nach ein paar Tagen hat sich dieser kleine überstehende Teil der Haut wieder zurückgebildet, ist wieder an die richtige Stelle "gewandert". Ist blöd wenn sowas bei so kleinen Größen passiert, ich bin so vorgegangen, hat gut geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?