Blöde Frage,aber wie geht longieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du das nicht kannst, würde ich es mir von einem erfahrenen Reiter, der wirklich longiert und nicht nur sein Pferd im Kreis um sich herumlaufen lässt, zeigen lassen.

Es wird hier auch immer wieder auf einen Longenkurs von Babette Teschen verwiesen, der sehr gut sein soll. Den könntest du dir evtl. mal anschauen.

Antreiben und stoppen funktioniert meines Erachtens aus einer Kombination zwischen Stimme und Körperposition. Je nachdem auf welcher Höhe des Pferdes du stehst, kannst du es stoppen oder antreiben. Insofern kann ein Pferd der "unsachgemäße" Gebrauch einer Longierpitsche zum Antreiben meiner Meinung nach nur verwirren bzw. du gibst damit "gröbere" Kommandos als es eigentlich notwendig wäre....

Auch ich kann dafür den Longenkurs von Babette Teschen auf www.wege-zum-pferd.de nur wärmstens empfehlen. Die beste deutschsprachige Literatur auf dem Markt!

Man kann wirklich soooo viel beim Longieren falsch machen, den Pferden so viel leid zufügen. Das sieht man nicht von weitem, aber der Verschleiß, den viele ältere Pferde in den Vorderbeinen und der Halswirbelsäule haben, kommt zu einem gewissen Anteil auch mit von unsachgemäßem Longieren. Damit kann man sie genauso überlasten wie mit unsachgemäßem Reiten.

Blöd finde ich Deine Frage ganz und gar nicht, sondern freue mich, wenn jemand sich erst mit der Theorie beschäftigen will, bevor er Schaden am Pferd anrichtet.

Longieren ist wirklich ganz leicht :)

Wurde das Pferd, welches du longieren willst, denn schon longiert und weiß was da abläuft?

Wenn ja, dann zeigt es dir meist schon, was zu tun ist, denn es kennt die "Prozedur" :)

Du gehst mit dem Pferd an der Longe in die Halle und Stellst dich in einen der beiden Zirkel. (Besser der untere, damit andere noch in die Halle kommen können)

Dann nimmst du entweder eine Longierpeitsche mit oder du benutzt das Ende der Longe um das Pferd hinaus auf den Zirkell zu treiben. Auf keinen fall scheuchen, denn es soll sich ja nicht erschrecken und auch im Schritt erstmal warm werden.

Am besten läufst du immer in einem kleinen Zirkel immer mit dem Pferd mit. Pass auf das die Longe nicht zu sehr schlackert, sonst besteht Gefahr, dass sie das Pferd darin verhäddert.

Wenn es dann nun traben soll, einfach mit der Stimme antreiben, funktioniert dies nicht, einfach mit der Peitsche oder dem Ende antreiben und Loben.

Wenn es wieder durchparieren soll, mit ruhiger, monotoner Stimmenlage langsam das Kommando dazu aussprechen. Solange bis es nun durchpariert. Dann wieder Loben.

Ist wirklich total einfach, den Dreh bekommt man schnell raus :)

LG Raviolii

Danke :DD Ist ja wirklich nicht so schwer. Ich habe noch kein Pferd mit dem ich das machen will ich wollte nur mal wissen wies geht. Und ich will vieleicht eine RB habe und da ist es glaube ich schlauer wenn ich das schon kann :DD Meinst du ich muss das erstmal mit jemanden zusammen machen oder könnte ich es das erste Mal schon alleine ausprobieren? Danke für die tolle Antwort! :))

0
@appekjuli

Kein Problem ! :)

Die meisten Reitpferde kennen es longiert zu werden, brauchst dir also keine Sorgen darum machen, ob es das kennt oder nicht.

Am besten nimmst du den Besitzer deiner Zukünftigen RB dazu, wenn du es ein erstes Mal machen mchtest, er/sie kann dir dann noch einige Sachen erklären, wie das Pferd Charackterlich gestrickt ist. Ich habe damals mit meiner Stiefmutter zum ersten mal zusammen longiert und war begeistert wie einfach das geht.

0

Naja, das ist jetzt so als hättest du gesagt "Reiten ist ganz leicht, draufsetzen, mit den Beinen drücken, dann wirds schneller, vorn ziehen heißt langsamer"...

Da fehlt eigentlich alles, was wichtig ist zum Longieren - wie man das Pferd auf die Kreisbahn biegt, damit es spurig läuft und nicht auf der inneren Schulter hängt und sich so alle Gelenke schrottet, wie man die Hinterhand aktiver macht, wie man Dehnungshaltung und Traghaltung erarbeitet...

Ich leg dir auch ganz dringend den Longenkurs von der Babette Teschen ans Herz - da lernst dann wirklich, was longieren ist.

5

Unglaublich, wie kann man jemandem so eine Empfehlung geben. Das Mädel sagt selbst von sich, es hätte noch nie longiert und damit keine Erfahrung. Jeder halbwegs verantwortungsvolle Pferdebesitzer lernt das Longieren zuerst einmal in einem Longierkurs, ebenso wie er das Reiten bei einem Reitlehrer lernt. Natürlich weiß ich, dass es da auch viele Leute gibt, die sich einfach so, ohne solide Kenntnisse auf's Pferd setzen und dann aufgrund schlechten Sitzes dem Pferd gesundheitliche Schäden zufügen und genauso ist es beim Longieren. Auch das sollte man können oder die Finger davon lassen bevor man seinem Pferd einen gesundheitlichen Schaden zufügt. Ich weiß was ich sage, habe schon schreckliche Sachen gesehen, wenn "Autodidakten" ihr Pferd longierten.

1

als erstens musst du reiten und dsnn turnübungenauf dem pferd

Was möchtest Du wissen?