Blöde Frage, aber bin ich zu eng für ihn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuch nicht daran zu denken, entspann dich und genieße einfach die intime Nähe und Zeit welche ihr miteinander verbringt. 
Du wirst schon merken wenn du bereit dafür bist.  Bist du es nicht verkrampfst du dich automatisch und bist dadurch nicht nur eng sondern es tut auch weh.

Wenn es sich alles richtig anfühlt und dein Freund einfühlsam ist, wird das schon gut gehen.

Zu eng kannst du eigentlich nicht sein da die Scheidenwände sehr dehnbar sind. bedenke das dort auch der Kopf eines Babys durchpasst. 

Natürlich kann es dennoch beim ersten Mal weh tun, wenn das Jungfernhäutchen reißt, muß es aber nicht. Viele Frauen spüren es gar nicht, wenn es passiert. Andere nur ein flüchtiges ziepen.

Naja, wenn du solche Angst hast, wirst du dich vermutlich verkrampfen und das ist blöd... Was spricht denn dagegen, dass du, bevor du das erste Mal Sex hast, einfach selbst mit den Fingern ausprobierst wo deine Grenzen liegen und was sich gut anfühlt? Ich denke auf jeden Fall, dass das erste Mal besser ist, wenn man selbst schon vorher "geübt" hat ;-)

Ein erfahrener Rammler beseitigt diese Hindernisse zuverlässig, schnell und nachhaltig. Kommt darauf an was Du bevorzugst. Mehrmaliges rumbohren oder eine einmalige Durchpflügung und ob Dein Freund ein einfühlsamer Typ ist oder ein Sexegomane. Den Einen bringen Jungfrauen um den Verstand, Andere sind da eher auf die Schmerzen der Angebetenen fixiert und dann geht erektionsmäßig nichts mehr.

Wenn ihr gutes Vorspiel habt und du richtig feucht bist dann wird es rein gleiten, es wird schlimmer und schmerzhafter erzählt als es eigentlich ist. Aber mach es erst wenn du dich bereit fühlt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Was möchtest Du wissen?