Blockierte DSl Leitung durch "nicht gemeldete" Freundin des Vormieters - was tun?

5 Antworten

Nun hat sich jedoch rausgestellt, dass die Freundin des Vormieters einen Anschluss eines Drittanbieters schalten lassen hat.

Somit kann der neue Anbieter die Leitung erst nach Auslaufen des Altvertrages übernehmen.

ist der Vertrag mit dem Anbieter überhaupt noch rechtskräftig?

Natürlich. Das Eine hat mit dem Anderen keinen Sachzusammenhang.

Wer im Mietvertrag steht, dort gemeldet ist oder nicht hat nichts mit dem Internetvertrag zu tun.

Wenn einer möglicherweise den Zugang "blockiert" ist es der vorherige Vertragsnehmer. Weil dieser z. B. den Vertrag nicht oder zu spät gekündigt hat.

Problem kann auch sein das der "Drittanbieter" die Leitung noch nicht frei gegeben hat.

Ich habe mal bei einem Anbieterwechsel fast 4 Wochen ohne Telefon und Internet leben müssen.

Unfassbar...

Dann könnte ich ja rein aus Spass an der Freude Anschlüsse ordern, ohne das ich überhaupt in der Wohnung wohne :D

Vermieter und Telekom sind rechtlich dazu verpflichtet mindestens einen Analog-Anschluss zur Verfügung zu stellen, sonst kann ich als Mieter beim Vermieter Mietminderung verlangen. HIER IST DAS GESETZ AUF DER SEITE DES MIETERS...

Aber: Wenn jemand nicht mehr in der Wohnung wohnt, kann hier das Gesetzt nicht für den neuen Mieter sprechen...

Das nenne ich mal: Toll gemacht!!!!

0
@geprellteshuhn

Vermieter und Telekom sind rechtlich dazu verpflichtet mindestens einen Analog-Anschluss zur Verfügung zu stellen,

Du irrst.

sonst kann ich als Mieter beim Vermieter Mietminderung verlangen.

Nein.

HIER IST DAS GESETZ AUF DER SEITE DES MIETERS...

Nein. Der Vermieter ist überhaupt nicht verpflichtet, in der Wohnung einen Telefonanschluss bereitzustellen, wenn das im MV nicht ausdrücklich so geregelt ist. Bereitzustellen ist lediglich der Übergabepunkt im Haus, ab dem dann eine Verkabelung ggfs. auf Kosten des Mieters bis in die Wohnung verlegt werden kann. Dies wiederum darf der Vermieter nicht verbieten. So ist es richtig.

Das alles ist aber im Kontext nicht relevant, weil die Leitung schlicht durch den noch fortlaufenden Vertrag eines Dritten blockiert ist. Da hilft nur abwarten bis der Vertrag endet.

1

Wenn du einen Anschluss möchtest, musst du Druck bei deinem Anbieter machen! Wer dort was vorher wie gemacht hat, spielt doch gar keine Rolle!

Wenn dein Anbieter nicht in die Hufe kommt, kannst du dich ja bei der Bundesnetzagentur beschweren!

Telefonleitung noch belegt?

Hallo, Erstmal vorab eine kleine Fall Beschreibung. Ich bin am 11.2013 in meine neue Wohnung (Mehrfamilienhaus ca. 12 Wohnungen) gezogen. Nun hatte ich mich entschieden ein DSL Anschluss bei Vodafone zu beantragen. Allerdings bekommt Vodafone bis heute das nicht hin, weil (laut Aussage von Vodafone) die Leitung noch belegt sein soll. Laut meiner Hausverwaltung hat der letzte Mieter vor ca. 5 Jahren in meiner Wohnung gewohnt und somit kein anderer Vertrag auf diesen Anschluss laufen kann. Die anderen Mieter im Haus hatten eigentlich kein Problem mit ihrem Anschluss. Hatte irgendwer eine Lösung für das Problem??? Könnte es sein, dass der Anschluss womöglich stillgelegt wurde und Vodafone aufgrund dessen nicht rein kommt????

...zur Frage

Habt ihr gute Erfahrung mit Preis24?

Ich möchte gerne wissen ob man Preis24 vertrauen kann und wie gut die sind in den Bereich DSL Anschluss bei den Anbieter o2 oder 1&1?

Ich danke euch in voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

DMMA von Unitymedia in Wohnung enthalten?

Hallo, in meiner neuen Wohnung gibt es laut Mietvertrag und Exposee einen DMMA von Unitymedia, ich denke, dass ist so was wie ein Kabelanschluss, oder? Jedenfalls, bin ich dann an einen speziellen Vertrag gebunden oder gehgs nur um den Anschluss? Habe nämlich 0 Interesse an Kabel und noch weniger an Unitymedia. Was wäre, wenn ich einen DSL Tarif z.B von der Telekom nehmen würde? Was ist ein DMMA eigentlich genau? Danke.

...zur Frage

Erste Wohnung, wie richte ich mein Internet ein?

Ich werde bald umziehen und damit kaufe ich mir einen neuen Telekom DSL Router. Eine Freundin sagte ich muss dennoch nach oder vor dem Kauf mein Anschluss von der Telekom freilegen lassen (also ein Termin bekommen damit ein Fachmann das macht). Doch mein Bruder hat das Ding in seiner ersten Wohnung ohne Freilegung anschließen können.

Ich bin nun verwirrt, was ist denn nun richtig? :-( Bitte Hilfe

...zur Frage

Wer bezahlt Installation des telefonanschlusses?

Hallo, ich habe einen neuen Job, der allerdings so weit von zuhause entfernt liegt, dass ich mir als Zweitwohnsitz ein möbliertes Zimmer angemietet habe. Um auszuspannen nach der Arbeit spiele ich gern eine Runde Counterstrike, darum habe ich mich entschieden, in dem möblierten Zimmer DSL zu beantragen. Das Problem ist allerdings, dass in dem Zimmer kein Telefonanschluss existiert, nun Frage ich mich, wer die Kosten übernehmen müsste um die Installation einer Telefondose zu ermöglichen. Vielen Dank!

...zur Frage

Ausgleichszahlung bei Vodafone wegen vorzeitiger Kündigung

Hallo erst einmal! Mal wieder ein Problem mit Vodafone und unseren Fall möchte ich euch kurz schildern und hoffe auf eure Hilfe. Meine Freundin hatte einen DSL Anschluss bei Vodafone, den wir vorzeitig gekündigt haben, weil sie zu mir gezogen ist. Ich habe ebenfalls einen Vodafone DSL Anschluss. Die Kündigng wurde von Vodafone bestätigt, jedoch kam kurze Zeit später ein Schreiben mit der Forderung nach einer Ausgleichszahlung. Nun meine Frage: Ist dies rechtens? Ich besitze ja schon einen DSL Anschluss und insofern könnte Vodafone meiner Freundin ja gar keinen Anschluss zur Verfügung stellen und würde auch so seinen Vertragsverpflichtungen gar nicht nachkommen. Zahllose Schreiben gingen schon hin und her, immer mit dem Ausgang der Forderung einer Ausgleichszahlung. Was kann ich nun tun? Einspruch erheben oder zahlen? Ich danke schon vorab für eure Hilfe!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?