Blockade in der Halswirbelsäule Wie Seid Ihr die losgeworden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das mit den Entzündungswerten im Blut funktioniert in der Tat überhaupt nicht. Es ist ja lediglich eine Entzündung, welche durch zu starke Reizung des Gewebes erfolgt ist und nicht, weil irgendwelche Keime in Deinen Körper eingedrungen sind. Es ist halt eine Art Entzündung, wo Du mit entzündungshemmenden Medikamenten (also ich meine jetzt Antibiotika) nichts erreichen wirst.

Das einzige, was Du machen kannst: ... nimm Ibuprofen ein. Das ist ein Medikament, welches bei solchen Entzündungen, wie Du sie im Bereich der Halswirbelsäule hast, richtig ist. Allerdings ist dieses Medikament wirklich mit Vorsicht zu genießen, weil es starke Nebenwirkungen mit sich bringt und insbesondere sehr auf den Magen geht. Daher sollte man dieses Medikament niemals ohne zusätzliches Magenschutzpräparat einnehmen (z.B. Omeprazol oder Panthoprazol) und auch niemals auf nüchternen Magen.

Wie Dein Arzt schon sagte, wirst Du wohl kaum einen Arzt finden, welcher Dir noch weitere Krankengymnastik verordnet. Um so wichtiger ist es, dass Dein Physiotherapeut Dir Übungen zeigt, welche Du zu Hause fortsetzen kannst. Außerdem wäre es langfristig gesehen nicht verkehrt, wenn Du Deine Schulter- und Nackenmuskulatur trainierst, denn dann wirst Du auch in der Zukunft vermeiden können, dass Du ständig wieder eine HWS-Blockade bekommst.

Ständiges Einrenken ist übrigens alles andere als gut und gerade im Bereich der Halswirbelsäule sehr, sehr gefährlich. Es kann zu Einrissen der großen Halsgefäße kommen oder aber auch zu einem Schlaganfall, wenn da auch nur ein einziger Handgriff falsch gesetzt wird. Da solltest Du wirklich um so mehr dafür sorgen, dass Deine Schulter- und Nackenmuskulatur gestärkt wird, um künftigen Blockaden vorzubeugen.

Was auch gut wäre ... Halswirbelsäulenblockaden können auch vermehrt auftreten, wenn es ein Problem im Kieferbereich gibt (also Über- oder Unterbiss). Vielleicht solltest Du mal darüber nachdenken, dieses Problem mal mit einem Kieferorthopäden zu besprechen. Es könnte sein, dass dort des Rätsels Lösung liegt.

Ich wünsche Dir zumindest alles Gute und weiterhin gute Besserung

Macht Dein Physiotherapeut auch Kinesio-Taping? Das kann man nämlich auch sehr gut im Halswirbelsäulenbereich anwenden. Nur sollte das halt wirklich jemand machen, der das auch richtig gelernt hat. Wird zwar ein paar Euros kosten, aber es lohnt sich. Wenn Dein Physiotherapeut das nicht kann, wirst Du bestimmt einen finden, der das auch wirklich gelernt hat.

So z.B. http://www.naturheilpraxis-hallmann.de/kineshals.jpg

0

Hallo
Am besten würdest du dir entweder Krankengymnastik oder Fango verschreiben lassen bei Krankengymnastik wird deine Blockarde durch Übungen gelockert oder bei Fango durch gezielte Massage.


Mir haben immer Medi-tapes, in deinem Fall vielleicht rot (?), geholfen .

Hast Du schon mal die Schilddrüse untersuchen lassen ?

Manchmal kann vielleicht schon die Ergänzung der Ernährung mit Jod und Mangan helfen. Einfach mal mit Arzt oder Apotheker besprechen .....

Was möchtest Du wissen?