Blockade im Rücken entfernen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

mach mit ihm ein paar dehnübungen z.b. Karotten zwischen die beine, dass er rücken und hals rund machen muss, oder beinchen nach vorne strecken... evtl auch mal schaun, dass er durch beidseitigen druck auf die Kruppe den rücken mal richtig rund macht und dann immer ordentlich vorwärts reiten, bis er locker is. NUR LEICHTTRABEN!!!!! und im leichten sitz galoppieren :) zügel dabei lang lassen :)

lg Kathi

nata28 22.06.2011, 20:25

Dankesehr! Galloppieren kann ich mit ihr im Mom eh nich...mitten in der Ausbildung :)

0

Ich rate auch zu einem Osteo, das hast du schon sehr gut erkannt. Mein Hü hatte vor kurzem auch was im Rücken, ich hab ihm einfach ein paar Tage Urlaub gegönnt & ihn nur auf die Weide gelassen. Danach ist es schon von alleine etwas besser geworden.. Je nachdem, wo die Blockade ist, wird es deinem Pferd schwer fallen, locker zu lassen und schön v/a zu gehen.. Ich würde ihn erst einrenken lassen, einen Trainingsplan mit dem Osteo absprechen und dann weiter sehen.. Versuch bitte nicht selber etwas auszubessern o.ä. Das kann gehörig schief gehen. :/ Zur Not, falls er sehr sehr starke Schmerzen hat, versuche einen anderen Osteo zu finden oder hör' dich um, ob es jemanden mit viel Erfahrungen diesbezüglich gibt. ;)Gute Besserung & viel Glück (:

michapferd 22.06.2011, 08:42

...etwas herumndrücken und stretchen scheint ja besser zu fruchten als 60 - 100 kilo im Sattel die verursachen natürlich gar nichts, wieviel kann eine Frauen Hand wohl an Druck aufbringen Physikalisch gesehen?? und wenn ein Pferd mal einen Bocksprung macht , auf der Wiese, dann passiert natürlich auch nichts , wieviel Energie steht hinter diesem Sprung, schon mal nachgedacht

Einrenken - gibt es nicht, wenn einer sich wirklich verrenkt hat ob Mensch oder Pferd, ist es dann nicht mehr in der Lage das Körperteil zu bewegen. Schau mal nach was medizinisch darunter zu verstehen ist. Ein vernüftiger Trainingsplan ist natürlich wertvoll, genauso wie ein zweiter Blick von einem der mehr Pferdeerfahrung besitzt Ein vernünftiger TA kann das auch und noch mehr ! Ein Osteopath ist abzockerei so sieht das aus. Kostet mehr als der TA und hat weniger Ahnung.

Die TAs lachen sich über das Halbwissen der Leute die viel Geld für so etwas bezahlen sowieso kaputt, aber niemal s würde es einer zugeben, man redet dem Kunden ja gerne nach dem Mund. Alle von Indianer gerittenen Pferde sind ja schief gewesen, wie haben diese Tiere das nur ausgehalten ???

0

Irsinnig viel Bodenarbeit & ohne Sattel reiten :)

Bitte bitte mach dir blos keinen Stress kein Mensch hat die Fähigkeit ein Pferd einzurenken

http://www.hunsrück-pferd.de/html/osteopathie.HTM

Ps: Muskulatur kannst du durch gymnastizieren lockern, Kopfhaltung ect.p.p.Ausbinder falsch geschnallt bringen auch verspannungen:-) Am besten keine benutzen. viel Glück:-)

Was möchtest Du wissen?