Blitzhypnose ausprobieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was bedeutet du hast die "ein paar Tage damit auseinander gesetzt"? Welche Quellen hast du dafür benutzt? Hast du eine Ahnung von den Wirkmechanismen? Verstehst du etwas von Preframing? Bist du dir über die Verantwortung im Klaren? Worin besteht sie deiner Ansicht nach?

Die wichtigste Frage: Traust du dir das auch zu?

Wenn Du einen freund fragst, so nach dem Motto: "Ich probiere das mal aus, mal sehen was passiert!" Hast du ziemlich geringe Chansen. Tatsächlich funktionieren dann Menschen die du gerade erst kennen gelernt hast besser, da sie dich gleich als "Hypnotiseur" wahrnehmen. Selbstverständlich muss jeder Proband völlig einverstanden sein und nicht von dir dazu gedrängt werden.

Fang doch mal mit ein paar Übungen wie etwa den "Handmagneten" an.

Davon rate ich dir stark ab. Denn sich mit Hypnose bzw. Blitzhypnose ein paar Tage auseinander setzen, macht aus dir noch kein Hypnotiseur!!

Mach am besten einen Kurs bei einem erfahrenen Hypnotiseur, denn dort lernst du auch wie du reagierst wenn was schief läuft! Was machst du wenn dein Versuchskaninchen eine Psychose bekommt oder Ohnmächtig wird, plötzlich in einer anderen Sprache spricht und dich nicht mehr versteht?? usw...

Wenn du was können willst, lerne es auch von der Pike auf und lass dir Zeit!

Wieso sollte jemand bei einer einfachen Entspannungstrance eine Psychose bekommen oder plötzlich eine andere Sprache sprechen?

Diese ständige Schwarzmalerei ist meiner Ansicht nach nur geeignet um das schlechte Bild der Hypnose noch weiter zu zementieren. Solange jemand mit positiven Suggestionen arbeitet, wird er auch eine positive Reaktion bekommen. Man muss ja nicht unbedingt gleich in der Vergangenheit herumwühlen.

Eine fundierte Ausbildung ist selbstverständlich eine tolle Sache, aber gleich immer überall einen Riegel vorschieben zu wollen, als müsse man erst einen "Hypnoseführerschein" machen. Etwas gesunder Menschenverstand und Einfühlungsvermögen sind meiner Ansicht nach Sinnvoller als auswendig gelernte Suggestionen, die man im Falle eines Abreagierens runter beten soll.

0

Nein,Hypnose kann mitunter recht gefährlich sein und sollte nur von Fachkräften gemacht werden.Und dann auch nur mit zustimmung des zu Hypnotisierenden.Lg Retlawx

Was möchtest Du wissen?