Blitzer im Dunkeln?

10 Antworten

Geht' s dir noch gut? Wenn du dich an die Geschwindigkeit gehalten hättest, wärst du auch nicht geblitzt worden! Beschwerde ist zwecklos .- bei so einem dummen Argument wirst du höchstens noch auf Verkehrstauglichkeit untersucht!

Ich finde nicht das der Blitz das schlimme ist, sondern bei mir war es vielmehr das ich mich erschreckt hab wie sau. Zu den ganzen Nörglern und Meckerern, jeder hat mal nen Tag wo er schneller fährt, durch Musik beeinflusst oder durch die Laune. Also fangt nicht an hier Heilige zu spielen und so zu tun als wärt ihr noch nie zu schnell gefahren, nur weil ihr vielleicht noch nie geblitzt wurdet.

Ein Blitzer muss so aufgestellt sein, daß er den geblitzten Fahrer nich blenden kann, weil das, wie du fast erlebt hast, böse Unfälle produzieren kann. (und sowas weiß man als Fahrradfahrer ohne Autoführerschein.....)

Ausserorts geblitzt von hinten und andere Straßenseite

Hallo,

folgendes: Ich habe das Blitzkommando stehen sehen als ich in die eine Richtung gefahren bin. Es wurden einige auf geblitzt, ich nicht :) auf dem Rückweg standen die immernoch da, jedoch bin ich lt. Schreiben 67km/h gefahren (70km/h und 3 km/h Toleranzabzug) - 60km/h erlaubt.

Ich bin jedoch von HINTEN geblitzt worden.

Darf man inzwischen in D von hinten blitzen? Kann ein Bitzer inzwischen beide Straßenseiten abdecken? Also die entgegenkommenden Autos blitzen sowie auch die von hinten heranfahrenden?

Das Bild zeigt nur mein Auto von hinten, sowie mich einmal von der Seite. Auf dem Bild ist Nacht (um mein Auto herum ist alles schwarz/dunkel) es war aber 16 Uhr und Sonnenschein?!?!

Auch hatte ich das Gefühl, das ein entgegenkommendes Auto geblitzt wurde, dieses ist aber nicht zu sehen auf meinem Bild.

Das ich zu schnell war, ist richtig und bestreite ich auch nicht, aber ich finde diese Methode äusserst dubios.

Kennt das jemand?

...zur Frage

Warum dürfen Radiosender Blitzer ansagen?

Sonst mischt sich der Gesetzgeber doch auch überall ein. Warum lässt sich die Polizei so an der Nasenherumführen?

...zur Frage

Wurde in einer 30 er zone mit ca 70 geblitzt?

Was droht mir jetzt naCh diesem vergehen ? Ich bin 19 Jahre bin auch schon aus der Probezeit raus da ich schon mit 16 Moped gefahren bin. Bin auch noch nicht vorbelastet also keine Punkte oder blitzen zuvor. Und villt hilft das ja was: ixh arbeite bei der Bundeswehr der blitzer war aber ausser dienst

...zur Frage

Blitzer blockiert - Polizistin wollte sich nicht ausweisen - Anzeige?

Hi Leute, kurz zur Erklärung der Lage: Ich bin 19, hatte noch nie Probleme mit der Polizei, und hab grad einen Blitzer gesehen. Ich selber wurde noch nie geblitzt! Jedoch steht dieser Blitzer an einer Stelle die kein Unfallschwerpunkt ist, in über 8 Jahren ist dort nie etwas passiert! Deshalb: Diesen habe ich dann mit einem Pappschild blockiert, sprich ich hab nen Karton unterm Arm getragen, und mich "vor" den Wagen gestellt, sprich vor die Kamera. Dabei stand ich auf einem öffentlichen Parkplatz am Straßenrand. Nach ca. 5 Minuten kam die Dame dann aus dem Auto (sie war, so wie ich es sehen konnte, vorher im Auto am Handy). Sie meinte, ich solle bitte weggehen etc. wenn nicht rufe sie die Polizei und meinte vorher noch, sie sei selber Polizistin. Sie wollte meinen Ausweis, ich verneinte, da sie darauf kein Recht hat (außer sie wäre wirklich Polizistin) Daraufhin fragte ich sie nach ihrem Ausweis. (Sie hatte normale Kleidung an, war nicht als Polizistin zu erkennen) Diesen wollte bzw wohl eher konnte sie mir nicht zeigen. Ich habe ihr deutlich gesagt: Zeigen sie mir ihren Dienstausweis, und sagen ich soll gehen, dann geh ich. Dies tat sie wie gesagt nicht, und ich stand weiter da. Sie rief dann die Polizei. Nach knapp 15 Minuten, in denen ich hätte einfach wegrennen können (die Dame wäre sicherlich nicht hinterher gekommen) kam dann ein Streifenwagen mit 2 Polizisten und einer Auszubildenen. Diese fragte nach meinem Ausweis (nachdem wir auf den Bürgersteig und vom Parkplatz runter sind), notierte sich alles und sagte sehr rüde und unfreundlich (ich blieb immer freundlich), ich würde Probleme bekommen, Anzeige und Probleme mit meinem Führerschein, weil ich ggf. ja nicht tauglich wäre ein Fahrzeug zu führen. Tja hab dann danach einen Platzverweis erhalten, und durfte abziehen, was ich auch tat. Meine Fragen nun: Muss eine angebliche! (sie hat es eindeutig behauptet) Polizistin sich ausweisen? Selbst wenn nicht, hätte sie sich doch viel Stress erspart, mir ihren Ausweis zu zeigen und zu sagen ich soll gehen). Ist es verboten sich auf den Parkplatz zu stellen, etwas unterm am zu halten(immer nur unterm Arm) Es war ein Amazon Karton ohne Adressdaten etc.! Kein Schild wie zwischendurch von der "Gegenseite" behauptet wurde. Habe ich jetzt tatsächlich eine Anzeige bzw. Probleme mit dem Führerschein zu erwarten? Ich habe den Polizisten auch ganz offen gesagt: Hätte sie mir einen Ausweis gezeigt, wäre ich sofort gegangen. Ich betone es gerne nochmal, ich hatte bisher nie Probleme mit der Polizei! Nichtmal ansatzweise! Abgesehen davon dass ich mal Zeuge eines Unfalls war). Der eine Polizist meinte auch,(was ich sehr unprofessionell fand) selbst wenn mein Vater Anwalt o.ä. wäre, habe ich Probleme zu erwarten. Auch meinte er etwas, bezüglich meinem Geschlecht, dass kann man ja auch erkennen etc. (Keine Ahnung was genau er sagte, aber es war unprofessionell. Ich persönlich fand es ziemlich schwachsinnig. Was meint ihr dazu?Bundesland: NRW

...zur Frage

Verjährt es sich irgendwann wenn man geblitzt wird?

Ich wurde im Juni 2015 innerorts mit knapp über 50 in der 30er Zone geblitzt und die zuständige Behörde hat auch ordentlich versucht meinen Namen rauszubekommen, aber da das Auto auf meinen Vater läuft und ich einen anderen Nachnamen habe und wo anders gemeldet bin haben sie das nicht geschafft. Ich bin noch in der Probezeit und somit geht es dabei um einen Punkt und ein Aufbauseminar. Ich habe gelesen dass sich so etwas verjährt nach 3 Monaten wenn die Behörde den Fahrer nicht ausfindig machen kann, stimmt das? Da ich bis heute nichts mehr davon gehört habe seit einem guten halben Jahr bin ich davon ausgegangen, dass nichts mehr kommt, heute kam allerdings die Polizei zu der Adresse von meinem Vater und ich soll mich nun bei denen melden, aber ich bin mir unsicher was ich tun soll. Weiß jemand wie es mit der Verjährung aussieht und ob es eine Chance gibt da ohne Strafe rauszukommen? Mein Vater würde als Fahrzeughaler den Punkt zur Not auf sich nehmen.

...zur Frage

In Ungarn angeblich geblitzt - kein Foto?

Mein Vater hat einen Brief aus Ungarn erhalten, angeblich war er 22 km/h zu schnell unterwegs. Es liegt jedoch kein Foto bei. Der Brief kam von https://kozigbirsag.police.hu/.

Sollte er bezahlen oder widersprechen?

Auf dem Brief steht auch das Widerspruch zulässig ist, jedoch muss man dafür Gebühren bezahlen (5000 HUF)

Wie sind eure Erfahrungen? Was passiert wenn er alles ignoriert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?