Blitzer Apps illegal. Wie kontrollieren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Regel Nummer eins im Umgang mit Polizisten: Wenn ein Polizist Sachen sagt wie "Ich komm mal rein, wenn sie nichts dagegen haben" oder "zeigen Sie das mal her" "öffnen Sie das mal" etc..

Bei all diesen Sachen will ja der Polizist das DU etwas machst. Er will das DU ihn rein lässt, er will das DU ihm den Gegenstand zeigst und er will das DU den Genstand öffnest. Warum will er das du das machst? Eben weil er auch weiß das wenn er es einfach so machen würde, dürfte er das nicht. Deshalb formuliert er die Sachen eben so und sagt Sätze wie "zeigen Sie das mal her" anstelle es einfach selber zu nehmen. Es einfach selber nehmen darf er nämlich nicht, auch darf er nicht einfach so in deine Wohnung schauen oder irgendwo eintreten oder irgendetwas öffnen (inklusive deines Autos - das dürfte er nicht einfach so selbst öffnen und selbst deine Papiere dürfte er nicht einfach so selbst aus deinem Auto nehmen). Wenn du es ihm aber zeigst, es für ihn aufmachst oder ihn eintreten lässt, dann darf er es denn dann ist es ja so als wenn du es ihm erlaubt hast.

Das mal grundsätzlich. Das Gilt fürs Auto genauso. Müssen tust du gar nichts. Trotzdem würde ich dir aber raten mit Polizisten zu kooperieren. Denn wenn du dich auf stur stellst werden sie nur patzig und werden dann die Sachen DIE sie dürfen voll ausschöpfen.

Also im Normalfall darf der Polizist nicht einfach dir dein Smartphone abnehmen und es einschalten. Aber das gilt auch nur im NORMALFALL, denn es gibt bestimmte Umstände unter denen er es darf. Aber trotzdem kann er merken das du so ein Programm benutzt. Deshalb - man kann sich im Umgang mit Polizisten zwar auf stur stellen, aber in meiner Erfahrung bringt es mehr wenn du offen und ehrlich bist. Wenn du offen und ehrlich bist und kooperierst kann es sogar sein das er über so eine Kleinigkeit wie das Blitzerprogramm hinwegschaut. Aber das kommt natürlich auch drauf an wie die Polizisten drauf sind und was die Umstände sind. Je nachdem wie die Polizisten drauf sind ist es besser zu kooperieren und manchmal (in seltenen Fällen) ist es besser auf seine Rechte zu beharren. Aber das merkst du ja dann schon selber anhand wie die Polizisten drauf sind.

hallo zusammen, ich habe zum beispiel gehört das eine App oder ein navi so wie das meins ein blitzer warnung enthalten darf und diese auch benutzt werden darf allerdings darf das programm nicht sagen wie "blitzer" "radarkontrole "! oder ähnliches meines sagt lediglich" achtung" und dann blinkt es im navi an der stelle wo sie stehen sollte.

Die durchsuchen dann nicht alle Handys, die sie in Autos finden.

Aber stell Dir mal vor, Du fährst so einher und ein Polizeifahrzeug kommt von hinten und der Beifahrer sieht beim Überholen in Dein Auto rüber, das Handy an einem Halter, Blitzer.de an.

Sowas können Polizisten, sowas erkennen. Bist Du angeschnallt, hast Du noch TÜV, Handy am Ohr oder aber, was zeigt das Ding an.

Das genügt, man wird Dich anhalten, das Handy sicherstellen und eine Anzeige gegen Dich fertigen. Gibst Du das Handy dann nicht, holt man es sich, auch gegen Deinen Widerstand, was im Übrigen dann auch nochmals extra bestraft wird.

Und nein, Du bist dann nicht im Recht.

Was Du dagegen machen kannst?

Ganz einfach, ohne Blitzerapp unterwegs sein oder bei Blitzer.de die Bezahlversion kaufen. Mit dieser Version kannst Du dann das App in den Hintergrund schalten, es erzeugt ein kleines Anzeigefenster, welches sich in Deine normale Oberfläche optisch einfügt. So besteht dann keine Chance mehr, dass das von außen gesehen wird.

Und der Preis für das Ding - einmal einen fetten Blitzerzettel gespart und man hat den Preis mehrfach eingespart.

Oder aber, Du bist immer nur noch mit Beifahrer unterwegs und der hat das Handy in der Hand, denn der Beifahrer ist kein Verkehrsteilnehmer und darf Blitzerapps benutzen, soviel er will.

Ist es denn sicher, dass eine Blitzer-App verboten ist?
Denn sie gibt dir doch nur Zugriff auf gesammelte Daten und wir wissen ja, dass das Warnen vor einem Blitzer nicht verboten ist. Also würde ich logischerweise denken, dass die App, die mir Blitzerstandort zeigt, auch nicht verboten sein kann.

Man könnte ja auch im Internet alle Blitzer selbst auf einer Homepage nennen und die Autofahrer gehen dann mit dem Handy ins Internet und könnten dort alles nachlesen. Da wäre ja im Grund das Gleiche oder? Und das ist ja auch legal.

Auf alle Fälle sind Geräte verboten, die einen Blitzer orten können. Ein Handy kann jedenfalls keinen Blitzer orten, egal mit welcher App.

archilles66 21.09.2012, 10:33
Ist es denn sicher, dass eine Blitzer-App verboten ist?

Ja z.Z. noch...

0

Die "Blitzer" die angezeigt werden sind auch dieselben die im Radio bei den Warnungen durchgegeben werden. Daran sollte nichts illegal sein, illegas ist ein Gerät, das von sich aus Radargeräte erkennt, da kommt man dann auch mit 75€ Strafe nicht mehr aus, die fallen nämlich (da sie ja nach Radarstrahlen suchen) unter Staatsspionage!

archilles66 21.09.2012, 10:31
Die "Blitzer" die angezeigt werden sind auch dieselben die im Radio bei den Warnungen durchgegeben werden.

Wie ich sehe hast du von Bitzer-Apps keine Ahnung...

die fallen nämlich (da sie ja nach Radarstrahlen suchen) unter Staatsspionage!

+ noch weniger von "Radarstrahlen...

Du solltest dir mal den klassischen Dieter Nuhr Spruch anhöhren...

0

Normalerweise darfst du die Aushändigung deines Handys oder Smartphones verweigern. Bei dringendem Tatverdacht kann sowas aber immer schnell gerichtlich angeordnet werden und dann dürfen sie das Gerät überprüfen.

So hab ich es zumindest gehört.

Besser wäre dann, du nimmst einen Beifahrer mit, denn das Verbot gilt nur für den Fahrer. ;)

mayhem666 20.09.2012, 09:24

Bis die das gerichtlich angeordnet haben, hab ich die App doch längst gelöscht und es ausgemacht, den PIN und den Code muss ich denen ja net sagen ^^

0
BabaBaby 20.09.2012, 09:32
@mayhem666

Diese gerichtliche Anordnung bekommen die innerhalb von 2 Minuten. Und wenn sie dann feststellen können, dass du die App gerade gelöscht hast, würdest du Ärger bekommen weil du Beweismittel vernichtet hast.

Das ist dann aber wieder Glückssache, ob die das sehen können oder nicht. Keine Ahnung, ich steck da nicht drin. ^^

Ich würd's nicht riskieren, aber wie du das machst ist deine Entscheidung. Will dir ja hier nichts vorschreiben. Aber ist ja auch nur Theorie. ;)

0
ThomBer 20.09.2012, 09:34
@mayhem666

ich glaube nicht, dass die polizei wegen des verdachtes auf blitzer-app-nutzung so ein theater machen würde, aber wenn dein handy ein beweisstück sein könnte, dass könnten sie es sicherstellen (!), also dir es erstmal wegnehmen und kannst dann höchsten per Fernsteuerung noch etwas am Handy ändern. ;)))

0
ThomBer 20.09.2012, 09:37
@BabaBaby

"2 Minuten": Na ja, in 2 Minuten mit Sicherheit nicht, aber innerhalb von 30 Min theoretisch machbar.

"Beweismittel vernichtet": Nein, ein "Straftäter" wird nicht extra bestraft, wenn er was vernichtet hat, denn entweder ist er nachweisbar schuldig und wird sowieso bestraft oder nach dem Löschen kann man ihm nichts nachweisen und dann gibt es logischerweise auch keine Strafe für´s Löschen. ;)

0
BabaBaby 20.09.2012, 10:01
@ThomBer

Ja genau das mein ich ja mit Glückssache. Wenn die Beweisvernichtung dazu führt, dass man nicht belangt werden kann, hat man Glück gehabt. ^^

0

Polizisten kontrollieren doch zum Beispiel bei hausdurchsuchungen den pc und die festplatten. Wenn Sie einen verdacht haben, dass jemand etwas illegales macht, dann können Sie das

mayhem666 20.09.2012, 09:35

Die Hausdurchsuchung muss aber gerichtlich angeorndet werden, die können ja nicht, wie sie gerade Lust haben, in meiner Wohnung rumschnüffeln...

0
Wie wollen die das denn kontrollieren?

Gute Frage, wurde - soviel ich weiß (Statistisches Bundesamt) - noch nie geahndet, es wurden noch nie Punkte verteilt (in den letzten 4 Jahren).

Die dürfen doch nicht einfach an meinem Smartphone rumspielen

soviel ich weiß nein, es sei denn "Gefahr in Verzug", aber sie dürften es bei hinreichenden Tatverdacht sofort beschlagnamen.

Aber wie schon geschrieben - laut statistischer Auswertung ist das in Deutscheland noch nie geahndet worden... ;-))

und...

ich meine - wird es auch nie...

Dann bist du noch lange nicht im Recht, denn wenn du angehalten wirst, hast du die notwendigen Papiere und auch alles andere auszuhändigen, was die Polizei von dir im Rahmen einer Verkehrskontrolle verlangt.

manche Apps haben eine Funktion wie z.B. den PANIC-Button bei "POIbase", mit dem man das Programm sofortig löschen kann ohne Spuren zu hinterlassen

Was möchtest Du wissen?