Blindes Auge beim Hund verändert sich plötzlich stark

1 Antwort

Schnell mit zum Tierarzt gehen,Es hat sich wohl eine Entzündung im Auge gebildet.Wir wissen ein Hund wird 14-16 Jahre alt,einige auch älter,mein letzter Hund schaffte es bis 15 Jahre,eines Morgens lag Er vor seinem Trinknapf,war nicht vorauszusehen gewesen.Ich fuhr sofort mit zum Tierarzt,wir musten Ihn einschlefäfern. In dem Alter muß man mit Veränderungen rechnen.Ich wünsche Ihnen das Sie Ihren Hund noch lange haben.

Muss ich meinen Hund über die Regenbogenbrücke gehen lassen?

Hallo ihr Lieben, ich bin am Boden zerstört und hoffe sehr von Euch guten Rat und Verständnis zu bekommen. Es geht um meinen Schäferhund-Dackel-Mix Bobby. Bobby stammt aus dem Tierschutz und ist inzwischen ca 10 Jahre alt. Von Anfang an hatte er immer wieder mit schweren Krankheiten zu kämpfen. Chronische Bronchitis, Blasenentzündungen, Magen-Darm-Infekte,... Trotz der Krankheiten ist Bobby ein ganz bezaubernder Hund. Er ist jedem nett und freundlich aufgeschlossen, ich habe mit ihm regelmäßig Mantrailing gemacht, er ist einfach ein Traum von einem Hund und überall gern gesehen und gut erzogen. Er spielt gerne und ist bisher größtenteils ohne Leine gelaufen. Letztes Jahr im Oktober wurde ein Tumor in der Prostata festgestellt. Er konnte nicht mehr vernünftig pullern, deshalb wurde ein Ultraschall gemacht. Dieser Tumor ist inoperabel. Deshalb rieten die Tierärzte zu einem Kastrationschip, damit die Prostata sich verkleinert und die Harnröhre wieder frei gibt. Dazu Schmerzmittel. Die Therapie hat ganz gut angeschlagen, er konnte wieder vernünftig pinkeln und war auch sonst recht stabil. 3 Mal war es jetzt schon so, dass ich davon ausgehen musste, dass er über die Regenbogenbrücke gehen muss. Durch sein geschwächtes Immunsystem hat selbst der Magen-Darm-Infekt ihn dem Ende sehr nahe gebracht. Doch wie durch ein Wunder hat sich der Kleine Mann gefangen und sich nochmal gerappelt. Ein echter Kämpfer. Nun zu meinem Problem. Seit etwas 4 Wochen hat sich Bobby ganz stark verändert. Aus dem lieben, freundlichen verschmusten Hund ist ein aggressiver Hund geworden und dazu auch noch sehr unberechenbar. Begonnen hat es damit, dass er ohne große Vorwarnung nach Artgenossen geschnappt hat. Zum Glück mehr oder weniger gut davon gekommen. Meine Konsequenz war ihn nur noch an der Leine zu führen. Inzwischen hat er aber auch schon nach Menschen geschnappt. (Zwei Bekannte und auch einmal nach mir). Im einen Moment war noch alles prima, schmusen toll und plötzlich wie aus dem nichts dieser Gewaltakt. Meine Konsequenz für ihn war der Maulkorb. Zusätzlich holte ich mir erneut Rat beim Tierarzt ein. Er bekam ein stärkeres Schmerzmittel und ein beruhigungsmittel. Leider hat sich sein Verhalten nicht gebessert sondern eher noch verschlechtert. Gestern hat er nach meinem anderen Hund geschnappt. Auch ohne ersichtlichen Grund. Der Abend endete beim Tierarzt und wir sind zum Glück mit einem blauen Auge davon gekommen. Kommenden Dienstag ist eigentlich die Verlängerung des Kastrationschips geplant. Nach meinen Schilderungen gestern möchte die TA gern zusatzlich wieder Ultraschall machen. Ich habe nun unheimlich viel nachgedacht und bin eigentlich zu dem Schluss gekommen, dass ich denke, dass es besser ist, die Untersuchung nicht machen zu lassen sondern Bobby über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen. Allein der Gedanke an diesen Schritt zerreisst mir das Herz. Aber ist das für ihn wirklich noch ein Glückliches Leben.?? Ein Freigängerhund der nur noch an Leine mit Maulkorb

...zur Frage

Augenherpes nach Gürtelrose?

Einen schönen guten Abend!

Ich habe ein großes Problem. Vor ca. 1 1/2 Wochen war ich beim Hautarzt, da sich in meinem Gesicht so seltsame Pickel gebildet haben. Er diagnostizierte eine Gürtelrose bei mir und verschrieb mir Aciclovir-Tabletten, die ich nun eine Woche lang (bis Freitag) genommen habe. Seit heute morgen habe ich nun auf derselben Seite auch ein stark gerötetes, juckendes und brennendes Auge. Zudem erscheint es mir, als könne ich durch das Auge schlechter sehen und/oder es befände sich ein Fremdkörper darin. Leider haben heute alle Arztpraxen geschlossen. Ich hatte gehofft, dass die Aciclovir-Tabletten eine Ausbreitung auf das Auge verhindern. Leider scheint es nun auch von dem Virus befallen zu sein, denn meine antiallergischen Tropfen haben den Zustand am Auge leider nicht gebessert :-( Was meint ihr zu meinen Fotos, und wie lange dauert so eine Infektion? Muss ich nun Angst davor haben, blind zu werden? Ich denke, es wäre sicher wichtig, dass ich meinem Augenarzt sage, dass ich eine Gürtelrose hatte, die gerade abklingt, oder? Ich kann nur nicht verstehen, warum nun auch noch das Auge betroffen ist. Der Virus wurde doch rechtzeitig behandelt!!! Womit muss ich nun rechnen? Ich habe große Angst vor dem Erblinden und auch davor, etvl. Cortison verschrieben zu bekommen, denn das macht dick. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen......

...zur Frage

Zwingerhusten beim Hund?

Hallo,

meine Hündin Mira lebt jetzt seit etwas über drei Wochen bei mir, ursprünglich ist sie aus Ungarn. Von Anfang an sind mir ihre stark geröteten Augen und starker Augenausfluss aufgefallen sowie schweres Atmen. Unser Tierarzt hat abgewunken und gemeint es wäre nicht nötig irgendwelche Medikamente zu verabreichen und hat uns stattdessen eine Entwurmung empfohlen. Da es aber schlimmer wurde und noch ein würgender Husten inklusive weißem Schleim aufkam haben wir uns wieder auf dem Weg zum Tierarzt gemacht. Die Diagnose: Tracheo Bronchitis. Da Mira erst 11 Monate alt ist hat er uns ein "schwächeres" Antibiotikum (Nicilan 200mg/50mg) verschrieben sowie Augentropfen. Der Husten scheint mittlerweile überwunden zu sein, auch die Augen sehen besser aus. Doch seit gestern läuft ihre Nase (war vorher auch der Fall) und ist jetzt zudem stark verstopft. Sie atmet deshalb sehr schnell und schwer, die Lust am Essen ist ihr heute morgen auch vergangen. In der Notdienstaotheke haben wir uns letzte nacht auf Empfehlung Babix Inhalat für Säuglinge geholt. Hat nicht wirklich geholfen. Unser Tierarzt empfehlt das Inhalieren von Kamillentee-Dampf. Auch das hat nicht wirklich geholfen. Ich weiß nicht ob ich bei unserem Tierarzt noch gut beraten werde :/ Geschont wird sie schon seit über eine Woche, die Spaziergänge sind bei dem schlechten Wetter auf das Minimum reduziert und statt wilden Toben sind nur Kuscheleinheiten angesagt. Hat jemand irgendwelche Ideen wie ich ihr das Atmen endlich erleichtern kann? Ist es überhaupt "üblich" das sowas im Endstadium vom Zwingerhusten vorkommt oder hat sie sich zusätzlich eine Erkältung eingefangen (sie niest vorallem draußen sehr häufig)?

Liebe Grüße, Tine

...zur Frage

Augenverletzung bei Hund?

Hallo. Mein Hund hat von meiner Katze ins Auge gekratzt bekommen. Hat eine ziemlich tiefe Verletzung da und eine Einblutung. Müssen ihm jetzt 2 mal am Tag Antibiotika reintun und 3 mal ein regenerierendes Mittel. Wenns nicht hilft muss das Auge zugenäht werden. Er hat eine größere Blasse Stelle im Auge. Also einen weißen Fleck. Meine Frage ist ob das heißt das er auf dem Aufe blind wird und ob der weiße Fleck wieder weg geht. Meine Katze hat auch schon lange ein blindes Auge und das sieht genauso blass weiß aus.

...zur Frage

- Augenschmerzen- Was nun -?

Hallo

Meine Mutter hat Schmerzen am rechten Auge. Das Auge sieht ziemlich klein aus und ist rot. Außerdem ist sie momentan ein wenig lichtsensibel. Der Augapfel scheint zu schmerzen, nicht der Knochen etc. Wenn sie das Auge bewegt, tut es weh, ansonsten brennt das Auge. Das andere Auge scheint gesund zu sein, außer dass sie halt lichtsensibel ist. Diese Schmerzen hat sie seit gestern Abend. Die Frage ist, was wir jetzt machen sollen. Heute ist Sonntag und der Arzt hat geschlossen. Das wir einen Termin beim Arzt machen müssen, ist klar! Hat jemand Ahnung/Erfahrung, was zu machen ist? Danke im Voraus

...zur Frage

hilfe? wenn mein hund einen kauknochen hat passiert was komisches mit seinen augen BITTE DRINGEND!

hallo hunde freunde. mein hund bordeauxdogge 10 mon alt. hat sein eine woche irgendwas mit dn augen wenn er einen kauknochen hat. er kaut darauf,und es sieht so aus als würde sich ein muskel auf sein auge drücken und es schiebt sich nach draußen(wird rausgedrückt) bzw schielt er dabei auch....er scheint aber keine schmerzen zu haben??!!! gehe heute auch noch zum TA aber möchte mal wissen ob das wer schonmal gesehen hat oder ein änliches problem hat... ich muss dazu sagen er ist extrem im wachstum... könnte es daran liegen weil sich der kopf jetzt so stark verändert???und die muskulatur wächst??? ich bin mit meinem latain am ende... bitte um hilfe bzw erfahrungsberichten oder was es sein könnte lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?